Monte Brione Wanderweg "Sentiero della Pace"

Monte Brione ist der Name des dreieckigen Berges, der wie eine schräge Steinplatte über das nördliche Gardaseeufer ragt und die Städte Riva und Torbole voneinander trennt.

Der Berg ist nicht nur schön anzuschauen, er ist auch ein wunderbarer Aussichtspunkt, der Wandereinsteigern und bewegungsfreudigem Wandernachwuchs ein lohnendes Ziel bietet.

Die tolle Aussicht, die man von Monte Brione über den See hat, bewog die österreichische Armee dazu, den Berg mit Festungsanlagen zu versehen – schließlich war hier einmal Grenzland. Der Wanderweg, den man heute von Riva del Garda aus einschlagen kann, heißt „Sentiero della Pace“ (Friedensweg) in Erinnernung an den Ersten Weltkrieg. Die Route ist durch Wegweiser und Markierungen mit einer gelben Taube gekennzeichnet, führt an Kriegs- und Gedenkstätten vorbei und lädt den Wanderer zum Nachdenken und Meditieren ein.

Der Einstieg für diese Wanderung befindet sich unmittelbar oberhalb der Uferstraße und des Parkplatzes am östlichen Ortseingang von Riva del Garda. Vom San-Nicolò-Werk führt der Weg am Grat des Monte Brione bergauf, zuerst vorbei am Garda-Werk, dann an der Mittelbatterie.

Wer den Monte Brione mit dem Fahrrad bezwingen möchte, muss sicher gut bei Puste sein, findet aber dafür eine schöne asphaltierte Einstiegsstrecke durch die Olivenhaine, die praktisch den gesamten Südwesthang bedecken.

Weitere Informationen zu den Festungen finden Sie auf den Seiten des Museo Alto Garda in Riva.

>> Unterkünfte in Riva del Garda
>> Informationen zu Riva del Garda

Bildnachweis: Paolo Calza/MAG Tibor Lepel - gardasee.de