Wein und Frühlingsfeste am Gardasee

Im Frühling beginnt die Zeit der Weinfeste. Sie laden zum Tag der Offenen Tür - Cantine Aperte - und feiern den Roséwein des Gardasees, den Chiaretto am lombardischen wie am venezianischen Ufer. Aber auch das gute Essen kommt im Frühling nicht zu kurz. Noch vor der großen Tafelrunde von Valeggio lädt Tremosine zu einer Schlemmerwanderung über die Hochebene am Gardasee-Westufer.

Wein und Frühling – zwei Worte die für pure Lebensfreude stehen. In den kommenden drei Wochen haben es Weinfreunde am Gardasee gut. Jedes Wochenende lockt ein neues Weinfest zwischen Seeufer und den vielen exzellenten Cantine – den Weingütern des seenahen Hinterlandes.

Cantine Aperte findet am Wochenende des 30./31. Mai 2015 statt. In ganz Italien, und natürlich auch am Gardasee, im Valpolicella und in Soave öffnen viele hundert Weingüter ihre Tore zum „Tag der Offenen Tür“, mit Verkostungen, Musik und der Möglichkeit den Winzern zu begegnen und die eine oder andere Kiste mit nach Hause zu nehmen.

Nur wenige Tage später, vom 5. bis 7.Juni feiert Bardolino mit dem Palio del Chiaretto seinen vorzüglich frischen und leichten Roséwein. Bei einer vergnüglichen Degustation am Seeufer stehen die Erzeuger Ihren Weinkunden gegenüber Rede und Antwort und sind zurecht stolz auf den enormen Prestigegewinn des Chiaretto in den letzten Jahren.

Auch am gegenüberliegenden lombardischen Seeufer dreht sich traditionell zur selben Zeit alles um den sommerlichen Chiaretto, und zwar nicht nur als Wein, sondern auch als Sekt. In Moniga del Garda kann man sich beim Weinfest Italia in Rosa von der vorzüglichen Qualität des aus der Groppellotraube gewonnenen Rosèweins überzeugen.

Das Weinfest von Polpenazze  findet vom 29.Mai bis 2.Juni oberhalb des Westufers statt und gilt als absolut authentisches Fest der Einheimischen.

Bei all dem Wein dürfen auch die kulinarischen Feste nicht vergessen werden. In Tremosine findet am 2.Juni die traditionelle Schlemmerwanderung statt.  I cinque miglia del Ghiottone sind ein "5 Meilen" und damit etwa neun Kilometer langlanger Rundweg über grüne Wiesen, durch Pinienwälder und durch die idyllischen Örtchen der Gemeinde Tremosine, in denen es zahlreiche Gelegenheiten gibt, genussvolle Schlemmerpausen einzulegen.

In Valeggio sul Mincio findet schließlich einer der beeindruckendsten Kulinarikfeste statt. Am 16. Juni, sozusagen als krönender Abschluss eines Genießer-Frühlings, werden auf der Festa del Nodo d'Amore (dem Liebesknotenfest) 600.000 handgemachte Tortellini auf der Visconti-Brücke an sage und schreibe 4.000 Gäste serviert!!! Die Tische erreichen eine Gesamtlänge von 600 Metern. Einmal muss man dabei gewesen sein.

Bildnachweis: