Gargnano

„Dolce far niente“ in südländischer Atmosphäre oder herrliche Ausflüge in die Berge

13 kleine Orte bilden die Gemeinde Gargnano. Sie ziehen sich zwischen Palmen, Zedern, Zitronenbäumen und –gewächshäusern den Berg hinauf.

Der wohlhabende Hauptort Gargnano mit seinen verwinkelten Gassen und bunten Häusern liegt verträumt direkt am See. Er hat einen kleinen idyllischen Hafen, eine hübsche Uferpromenade und ist von prächtigen Villen, Palästen und Parks umgeben.

An Gargnano ist der Touristenboom vorbeigerauscht, doch seit ein paar Jahren entwickelt sich der Ort mehr und mehr zum Treffpunkt junger Gäste. Es gibt einige sehr gemütliche Restaurant sowie witzige Kneipen und auch Surfer kommen gerne hier her, denn es bläst der optimale Wind für Anfänger. Außerdem lassen sich von Gagnano herrliche Ausflüge in die Berge des Nationalparks „Alto Garda Bresciano“ unternehmen.

Südlich vom Hauptort - ebenfalls direkt am See - liegt das Dörfchen Bogliaco. Hier steht mit dem Palazzo Bettoni der größte Palast am See. Die wenigen Häuser des Ortes gruppieren sich rund um das schöne Hafenbecken, wo jedes Jahr im September die „Centomiglia“ stattfindet – die bekannteste Segelregatta auf dem Gardasee.

Die schönsten Unterkünfte in Gargnano finden Sie hier

Weitere Informationen zu Gargnano

Bildnachweis: gardasee.de - Thilo Weimar