Der Ledrosee - ein See wie aus dem Bilderbuch

Ein See wie aus dem Bilderbuch
Tiefblaues Wasser, umgeben von viel Natur – der Ledrosee ist ein wunderbarer Badesee mit schönen Liegewiesen, bietet aber gleichzeitig auch vielfache Outdoormöglichkeiten wie Wandern, Radfahren und Wassersport.

Bis Mitte des 19. Jahrhunderts lag das Ledrotal relativ abgeschnitten 600 Meter über dem Gardasee. 1847 wurde durch die senkrechten Felshänge, die die beiden Seen trennen, eine erste abenteuerliche Straße gebaut. Diese steile und sehr enge Serpentinenstrecke ist inzwischen nur noch für Mountainbiker und Wanderer zugänglich.

Der motorisierte Verkehr gelangt auf einer modernen Straße durch zwei lange Tunnels ins Ledrotal. In dessen Hauptort Bezzecca kann man sich umfassend über die militärhistorische Vergangenheit des Tales informieren, in dem immer wieder heftig zwischen den Italienern und den Österreichern gekämpft wurde.  

Unmittelbar am See liegen vier Örtchen und ein Feriendorf. Touristisches Zentrum ist Pieve di Ledro. In Molina sind die Reste einer etwa 4000 Jahre alten Pfahlbausiedlung besichtigen, die 1929 im Ledrosee entdeckt wurde und seit 2012 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

Badestrände
Am ganzen See, unter anderem in Molina, Pieve Mezzolago und Pur, gibt es Badeplätze mit Kiesstrand oder schöne Liegewiesen. Außerdem kann man Surfbretter sowie Tret- und Ruderboote ausleihen.

Wassertemperatur:
Mai - ca. 14°C
Juni - ca. 18°C
Juli - ca. 22°C
August - ca. 21°C
September - ca. 20°C

Urlaub mit Hund
Das Ledrotal ist besonders geeignet für einen Urlaub mit Hund - die herrliche Natur bietet viele Spazierwege und Auslaufmöglichkeiten an. Im Ortsteil Pur gibt es neben dem öffentlichen Strand einen umzäunten Hundestrand. Entlang des Uferweges sind auch Behälter mit Plastikbeutelchen aufgestellt.

Wandern im Ledrotal
Das Ledrotal lädt auch zu herrlichen Wanderungen ein. Ein gut beschildertes Wegenetz von Alpenverein-Wanderwegen (in weiß/rot) ermöglicht leichte bis anspruchsvolle Wanderungen. Eine detallierte Wanderkarte ist im Fremdenverkehrsamt erhältlich. Um Land und Leute auf besondere Weise kennenzulernen, bietet der Fremdenverkehrsverband das Wanderprogramm "Escursioni Natura" an. Von Mai bis Oktober finden jede Woche geführte halbtägige, auch für Familien mit Kindern im Schulalter geeignete, oder ganztägige Wanderungen statt. Jede Woche wird ein besonderer Aspekt erklärt. Die Wanderungen werden auch auf Deutsch angeboten

Im Urlaub mit der Familie
Für die Kinder ist im Ledrotal immer was los: Urgeschichtliche Olympiaden, Segeln – und Windsurfkurse und kreative Workshops sind nur ein Teil davon. Bei dem Fremdenverkehrsamt ist der Prospekt „Im Grünen mit den Kindern“ zu finden, in dem es um fünf lustige Routen zum Wandern und Spielen für die ganze Familie geht.

Schöne MTB- und Radstrecken
Es gibt über 200 Kilometer markierte Mountainbike-Strecken, unter anderem auf ehemaligen Militär- oder Forststraßen. Für alle MTB-Begeisterten, die eine besondere Herausforderung suchen, ist der Tremalzo ein Muss: die Anstrengung, um den Gipfel zu erreichen, wird mit dem atemberaubenden Ausblick auf den Ledro- und den Gardasee belohnt. Der neue Fahrradweg vom Gardasee bis zum Ampolasee führt durch das Ledrotal, das man während der Fahrt in Ruhe genießen kann.

Canyoning und Wassersport
Auch abenteuerliche Canyoningtouren sowie Wassersport, Segeln und Kanufahren bieten sich am Ledrosee an.

Kulinarik
Die Küche im Valle di Ledro ist der traditionellen Trentiner Küche sehr ähnlich. Es gibt aber auch einheimische Gerichte, die es nur hier im Ledrotal gibt, wie z.B. die Kartoffelpolenta, die Peverà und die Caponec. In den Restaurants rund um den See kann man die leckere regionale Küche genießen.

>> Weitere Informationen zum Ledrosee finden Sie auf www.vallediledro.com

>> Die schönsten Unterkünfte am Ledrosee finden Sie hier

Eindrücke vom Ledrosee


Weitere Informationen zu Lago di Ledro

  • Via Ferrata – Fitnessstudio unter freiem Himmel
    Es geht immer noch steiler im Garda Trentino und im Ledrotal! DAS Paradies für echte Bergsteiger - Vie Ferrate! mehr
  • Ponalestraße - der Panoramaweg für Mountainbiker und Wanderer
    Die Ponalestraße ist einer der schönsten Rad- und Wanderwege am Gardasee. Zwischen Riva del Garda und Ledrosee bietet sich von hier ein atemberaubendes Panorama. mehr
  • Sehenswürdigkeiten am Ledrosee
    Am Ledrosee gibt es einiges anzuschauen und zu erleben... unter anderem das Pfahlbaumuseum direkt am Seeufer von Molina, das anschaulich das Leben prähistorischer Pfahlbauer dokumentiert. mehr
  • Das Eventjahr 2017 am Ledrosee
    Vom Frühling bis zum Herbst gibt es viele tolle Veranstaltungen am Ledrosee: Allen voran das Fest der Musik zur Sommersonnenwende am 21. Juni und das Klavierfestival Kawai a Ledro im August. mehr
  • Nützliche Infos für den Ledrosee
    Die wichtigsten Zahlen auf einen Blick - Telefonnummern, Postleitzahl, Entfernung zu Autobahn, Flughafen und Bahnhof mehr
  • Nahverkehr am Gardasee - AKTUELLE FAHRPLÄNE
    Die Orte am Gardasee sind alle an das öffentliche Nahverkehrsnetz angebunden und von den Bahnhöfen Rovereto, Peschiera del Garda, Desenzano und Verona Porta Nuova werden regelmäßige Bustransfers zum Gardasee angeboten. mehr
  • Strandurlaub
    Rund um den Gardasee gibt es zahlreiche schöne Strände und Badestellen mit Steg. Für jeden Urlaubsort gibt es individuelle Badetipps und auch Vierbeiner müssen auf einen Sprung ins kühle Nass nicht mehr verzichten. mehr

Bildnachweis: VallediLedro; Roberto Vuilleumier