Wasserpegel des Gardasees auf Rekordtief

Die nun schon länger anhaltende Dürre und der fehlende Regen haben ernste Folgen für die Seen in Italien. V.a. die oberitalienischen Seen sind stark von den sinkenden Wasserpegeln betroffen. Wie der Umweltverband Legambiente berichtet, liegt der Pegel des Gardasee 36 cm unter dem Saisondurchschnitt und ist damit auf ein Rekordtief gesunken.

Auch die anderen Seen in Ober- und Mittelitalien haben mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Mancherorts sind die Pegel so weit gesunken, dass Schiffe und Boote nicht mehr ausreichend Wasser unter dem Kiel haben.

 

>> Infos zu den Orten rund um den Gardasee

>> Die besten Unterkünfte rund um den Gardasee

Bildnachweis: Fotolia