Online Surfen im Gardaseeurlaub

Heutzutage möchte auch im Urlaub kaum noch jemand auf die Annehmlichkeiten des Internets verzichten, denn nützliche Infos zum Urlaubsort, aktuelle Veranstaltungstermine oder Telefonnummern sind online schnell gefunden.

Durch die günstigeren Roaming-Gebühren ab 1. Juli 2014 wird es auch mit der eigenen Simkarte preiswerter, in Italien zu telefonieren. Auch die Kosten für das Internet-Surfen werden billiger: 20 Cent (plus Steuer) pro Megabyte zahlt man ab dem 1. Juli. Doch Vorsicht: Durch automatische Updates von Apps beispielsweise, die im Hintergrund ablaufen, kann es trotzdem teuer werden. Diese also besser abschalten, wenn man in den Urlaub fährt. Die Roaming-Gebühren innerhalb der EU sollen übrigens in naher Zukunft ganz wegfallen, dies ist laut ADAC geplant bis Ende 2015.

Wer eine Alternative sucht, im Gardaseeurlaub möglichst günstig und ohne großen Aufwand online gehen zu können, für den haben wir hier einige Informationen zusammengestellt.

Italienische Mobilfunkanbieter
Um ohne Einschränkungen Internetzugang zu haben, empfiehlt sich der Kauf einer italienischen Simkarte – im Folgenden die Optionen von drei der größten italienischen Mobilfunkanbieter:

Tim
Eine italienische Simkarte gibt es ab ca. 20 Euro. Mit der Simkarte surfen Sie dann 30 Tage zu folgenden Preisen:
ca. 13 Euro für 2 GB Volumen
ca. 23 Euro für 5 GB Volumen
ca. 33 Euro für 10 GB Volumen

Ein Wifi-Modem für bis zu 10 Geräte gibt es ab 49 Euro, dazu kommen die Kosten für die Simkarte und Guthaben.

Wind
Die italienische Simkarte kostet je nach gewünschtem Datenvolumen ab 25 Euro für 6 GB und ab 35 Euro für 12 GB. Die Kosten für einen Monat sind in diesem Preis bereits enthalten.

Vodafone
Die italienische Simkarte kostet ca. 20 Euro pro Monat mit 7 GB Datenvolumen, zuzüglich 10 Euro Aktivierungsgebühr (davon 5 Euro Guthaben).

3-Tre
Die italienische Simkarte kostet ca. 10 Euro plus 5 Euro Mindestguthaben für einen Monat. Den Wifi-USB Stick gibt es für ca. 10 Euro (7,1mb), 19 Euro (21mb) oder 29 Euro (42mb). Ein transportables Wifi-Modem für bis zu 5 Geräte kostet ab 59 Euro. Zum USB-Stick und zum Modem kommen dann die Kosten für Simkarte und Guthaben dazu.

Alle vier Telefongesellschaften haben einen Verkaufsshop im Grand’Affi Shopping Center in Affi, wo Sie weitere Informationen erhalten.

FreeLuna
Eine kostenlose Möglichkeit, an bestimmten Orten am Gardasee im Internet zu surfen, ist das Wifi-Netzwerk FreeLuna. Vor allem die Region des nördlichen Gardasees mit Riva, Arco und Torbole wird abgedeckt, aber auch weitere wie Verona und Brescia. Urlauber, die nicht im Besitz einer italienischen Simkarte sind, können sich kostenlos mit ihrer Kreditkarte anmelden.
Dazu suchen Sie mit Ihrem PC, Tablet oder Smartphone das Netz @FREE_LUNA und verbinden sich. Nach einer kurzen Registrierung können Sie schon lossurfen!
Infos dazu, wo genau Sie FreeLuna empfangen können, gibt es auf der Seite des Anbieters unter www.futur3.it

Auch immer mehr Gemeinden rund um den See bieten für Einwohner und Urlauber Wifi-Hotspots in ihrer Stadt an.

Verona Wifi
Um sich zu verbinden, suchen Sie in Verona zum Beispiel mit Ihrem Smartphone das Netz Wi-Fi Guglielmo. Um sich anzumelden, muss die eigene Handynummer inklusive der Ländervorwahl (z.B. +49 für ein deutsches Handy) eingegeben werden, die Zugangsdaten werden dann per sms zugeschickt. Wenn nun der Browser geöffnet wird, erscheint automatisch die Seite von Verona WiFi, wo Sie die Zugangsdaten eingeben.
Eine Liste, welche Bereiche der Stadt WiFI Verona abdeckt, finden Sie auf der Seite der Gemeinde unter www.comune.verona.it

Bardolino Wifi
In Bardolino das Netz „Comune di Bardolino“ bzw. "Wireless Verona" suchen und registrieren. Für Inhaber einer italienischen Sim ist der Zugang kostenlos – hier reicht die Anmeldung mit der eigenen Handynummer. Alle anderen müssen sich mit der Kreditkarte anmelden und zahlen 3 Euro pro Tag bzw. 10 Euro pro Woche. Nach Ablauf eines Monats muss man sich auf dieselbe Weise erneut anmelden.
Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite der Gemeinde Bardolino unter www.comune.bardolino.vr.it

Malcesine Wifi
Das Wifi-Netz in Malcesine ist aktiv an folgenden Orten: vor dem Rathaus, in den Stadtparks, Bibliothek, am Busbahnhof, am Hafen, am Strand von Paina, auf der Piazza di Navene, am Hafen und Kirche von Cassone und an der Talstation der Seilbahn. So können Sie sich verbinden: In Malcesine das Netz „Wifi Malcesine“ suchen; den Browser öffnen, auf der Seite der Gemeinde Malcesine registrieren. Inhaber einer italienischen Sim müssen nur Ihre Handynummer eingeben und erhalten Passwort und Benutzernamen dann per sms; der Zugang ist kostenlos. Inhaber einer ausländischen Simkarte können sich entweder mit der Kreditkartennummer oder dem Paypal-Account einloggen. Die Zugangsdaten werden dann in einem neuen Browserfenster angezeigt, das sich automatisch öffnet. Der Zugang kostet 1 Euro für 200 Tage.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Gemeinde Malcesine unter www.comunemalcesine.it

Weitere Seeorte, die Wifi-Hotsposts eingerichtet haben, sind unter anderem Desenzano, Torri del Benaco und Peschiera. Die Anmeldung erfolgt immer auf ähnliche Weise – für weitere Informationen wenden Sie sich an die Fremdenverkehrsbüros vor Ort.

Stand: 29. Juli 2014. Bitte beachten: Wir haben diese Informationen gewissenhaft recherchiert. Gerade die Angebote der Mobilfunkbetreiber unterliegen allerdings ständigen Änderungen, die Preise können von Monat zu Monat variieren. Deshalb beim Kauf immer noch einmal die Konditionen genau erfragen!

Bildnachweis: AZP Worldwide - fotolia.com