Sehenswürdigkeiten im Valpolicella

Im Valpolicella gibt es einiges anzuschauen und zu erleben:

Volargne
Villa Del Bene
Diese Villa aus dem 16. Jahrhundert gilt als eine der Schönsten im Veneto und kann besichtigt werden. Treppen, Loggia und einige Zimmer werden von einem herrlichen Freskenzyklus geschmückt.

Pozze di Valgatara
Kirche San Marco

Kleine romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert mit schönen Fresken im einschiffigen Inneren.

Negrar
Römische Villa

Ausgrabung eines altrömischen Gebäudes mit Mosaik- und Marmorböden aus dem 3. Jahrundert n. Chr.

Kirche San Martino
In Kirche in ihrer heutigen Form stammt aus dem 19. Jahrhundert, wurde aber bereits 1067 das erste Mal urkundlich erwähnt. In ihrem Inneren hat sie einige interessante Gemälde aus dem 17. Und 18. Jahrhundert.

Villa Mosconi
Diese prächtige Villa aus dem 18. Jahrhundert mit zahlreichen Fresken, Statuen und einem wunderschönen Garten beherbergt heute die Weinkellerei Bertani.

Garten der Villa Rizzardi
Vom Architekten Luigi Trezza im 18. Jahrhundert angelegter italienischer Garten. Im dazu gehörigen Gartentheater – dem größten Italiens – finden auch heute noch immer wieder verschiedene Veranstaltungen statt.

Arbizzano
Kirche San Pietro

Diese Kirche aus dem 17. Jahrhundert ist auf den Resten eines christlichen Tempels aus dem 5. Jahrhundert errichtet. Sie beherbergt unter anderem schöne Skulpturen aus dem 18. Jahrhundert und ein Heiligenschein-Tryptichon aus dem 14. Jahrhundert.

San Giorgio di Valpolicella
Kirche

Diese dreischiffige Kirche, die zum Teil im 8. und zum Teil im 11. Jahrhundert errichtet wurde, gehört zu den wichtigsten romanischen Gebäuden im Veneto. Sie hat eine doppelte Altarnische und zahlreiche Fresken.

San Floriano
Kirche

Dreischiffige Kirche mit glatter Tuffsteinfassade aus dem 10. Jahrhundert, die im 18. Jahrhundert stark umgebaut wurde. Sie gilt als das schönste romanische Gebäude im Valpolicella.

Fumane
Kirche San Marziale

Im 15. Jahrhundert restaurierte Kirche aus dem 13. Jahrhundert mit einem herrlichen Flügelaltar und schönen freskenverzierten Votivtafeln.

Lessinia-Nationalpark
Der Park beherbergt zahlreiche Naturphänomene, sieben Museen und ein Informationszentrum, in dem auch verschiedene Parkführungen angeboten werden.

Bildnachweis: Fotos: Thilo Weimar