Radwandern

Es muss am Gardasee nicht immer nur das Mountainbike sein: die Anzahl der Familien, die zum gemeinsamen Biken an den See kommen wird immer größer. Im Süden des Sees kann man herrliche Radtouren durch die hügelige Moränenlandschaft machen oder entlang des Flusses Mincio bis nach Mantova oder an den Po radeln.

Hinter dem Monte Baldo verläuft der Etschradweg parallel zum Gardasee. Und durch die traumhafte Landschaft des Venetos gelangt man auf malerischen Wegen bis nach Venedig.

Tourvorschlag südwestlicher Gardasee:
Das sanft hügelige Valtenesi ist das beste Ausflugsziel für Familien, die eine Fahrradtour unternehmen möchten.

Start und Ziel: San Felice del Benaco

Ausgangspunkt ist San Felice del Benaco, im Südwesten des Sees und die Tour dauert ca. 2 Stunden.
Tourenstart ist die Kirche von San Felice, die übrigens eine echte Sehenswürdigkeit ist. Ein Parkplatz befindet sich direkt hinter der Kirche. Von der Piazza Municipio geht es weiter in Richtung Osten in die Via Marconi. An der ersten Kreuzung nach Rechts abbiegen und hier geht es ein wenig bergab, weiter geht es dann links in die Via San Fermo. Die Via San Fermo bietet eine schöne Strecke durch Felder und Haine. Wenn die Straße eine steile Linkskurve macht, biegt man rechts auf eine Schotterstraße ab, welche zur kleinen aber umso romantischeren Kirche San Fermo führt, meistens ist die Tür verschlossen, aber durch das Fenster hat man einen tollen Einblick. Die Schranke auf dem Weg läßt sich seitlich umgehen. Dann geht es ein Stück bergauf, aber der nächste Halt an der Kirche läßt nicht lange auf sich warten und eine kurze Pause im kleinen, schattigen Wäldchen sorgt für eine Verschnaufpause. 
Unterhalb des Kircheneingangs führt ein Weg Richtung Osten, der nach nur wenigen Metern zum Rande der Punta San Fermo führt, von wo aus sich ein herrlicher Ausblick auf die Isola del Garda genießen lässt.    
Dem Schotterweg wieder zurück bis zur Hauptstraße folgend, geht es rechts abbiegend weiter. Nach ca. 1 km biegt man wieder nach rechts in einen Feldweg ab (Via dei Roseti). Die Tour führt hier durch Olivenhaine bis nach Portese, wo man wieder einen Zwischenstopp für eine Besichtigung einlegen könnte.
Nach dem Ortsausgang von Portese gabelt sich die Straße an einer kleinen gelben Kapelle. Hier bitte links halten und nach 1 km erreicht man Cisano. Der malerische Ort sollte unbedingt besichtigt werden. Danach folgt man mit dem Fahrrad der Via del Convento bis zur nächsten großen Kreuzung und biegt hier rechts ab - dann sofort wieder links in die Via Zurbino. Von hier aus geht es zurück nach San Felice.     

Tourenvorschlag nördlicher Gardasee:
Auch der nördliche Gardasee, der eher für seine einmaligen Mountainbiketrails bekannt ist, hat entlang der Flüsse und Täler schöne Radwanderwege zu bieten.

Diese Tour eignet sich für Familien, die ihre Kinder an Fahrradtouren eingewöhnen möchten. Start und Ziel ist Torbole. Die Strecke beträgt ca. 8 km und die Höhenunterschiede betragen aufwärts ca. 30 hm und abwärts ebenso 30 hm.

Start und Ziel: Torbole

Ausgangspunkt ist Meckis Bar, von wo aus dem Radweg in Richtung Arco entlang geradelt wird. Es folgt ein Bike-Imbiss an dem der Radweg verlassen wird, um die Straße zu überqueren und in die Via Sabbioni einzubiegen. Nach ca. 400 m scharf links in einen Weg einbiegen, der am Fuße des Monte Brione entlang zurück zum Gardasee führt. Die Strecke führt durch Olivenhaine bis man wieder zur Straße gelangt. Nach der Überquerung der Straße beigt man an der ersten Möglichkeit nach Rechts ab und folgt dem Feldweg, bis man nach wenigen hundert Metern wieder zu einer kleinen Straße gelangt. Hier biegt man nach rechts ab überquert die Straße, bis man an eine kleine Kapelle gelangt, wo man dann nach rechts abbiegt und durch die Weinberge fährt und am Lido di Arco ankommt. Hier überquert man dann ein letztes Mal eine Straße und fährt ein Stück in Richtung Monte Brione und auf dem Uferradweg geht es zurück nach Torbole.

Fabio Boeti - Bike Experience
Ort: Verona
Gut organisierte Entdeckungstouren mit dem Rad in Verona, am Gardasee und in den Weinregionen Custoza und Lugana. Gruppen von 4 bis 10 Teilnehmern werden von einem erfahrenen Guide begleitet.
Alpine Guide Friends of Arco
Ort: Arco
Friends of Arco ist die erste national anerkannte Bergsport-Schule des Oberen Gardasees. Am Gardasee und in den Dolomiten werden Klettertouren, Canyoning und Klettersteige angeboten, wie auch MTB, Rafting, Hydrospeed und Gleitschirmflüge.
Sailing Du Lac
Ort: Riva del Garda
Das Multisportcenter Sailing Du Lac bietet neben einer professionellen VDWS-Segel- und Catamaranschule auch Windsurfkurse, den Verleih von Kayaks und SUP-Ausrüstung sowie einen Fahrradverleih und geführte Canyoning-Touren an.
BiciCaffe
Ort: Bardolino
Netter Bikeverleih mit außergewönlicher Auswahl: Citybikes, MTB, Kinderräder, Liegeräder, E-Bikes, Cargobikes, Tandems, Scooter...

Weitere Informationen

  • Radtour nach Valeggio
    Eine Radtour entlang des Mincio, von Peschiera del Garda bis nach Borghetto und Valeggio. Die Sonne scheint, der Rucksack mit dem Picknick ist geschnürt – es kann losgehen! mehr
  • Sarcatal - Mit dem Rad ins Tal der Seen
    Eine wirkliche Radtour ins grüne Hinterland des Garda Trentino. Burgen, Weinberge und ein schöner Radweg immer am Fluss Sarca entlang bis Arco oder zum Castel di Toblino. mehr
  • Der "Lungolago" zwischen Lazise und Garda
    Die rund 18 km lange und befestigte Uferpromenade am südöstlichen Gardasee bietet tolle Möglichkeiten zum Radfahren, Skaten oder Spazierengehen. mehr
  • Bus & Bike am Gardasee
    Der Bus & Bike-Service bietet MTB-Sportlern von Mitte Juni bis Mitte September einen komfortablen Shuttledienst die Sportreviere Monte Baldo und Lessinia-Berge. mehr

Bildnachweis: Thilo Weimar - gardasee.de