Toscolano-Maderno

Doppelgemeinde mit guten Bademöglichkeiten an der Riviera Bresciana

Die aus den zwei Orten zusammengewachsene Gemeinde am Westufer des Gardasees wird lediglich durch den Fluss Toscolano getrennt. Dieser hat am Seeufer eine breite Schwemmlandebene gebildet. Dort befinden sich umgeben von viel Grün moderne Wohnsiedlungen sowie einige Campingplätze und der Hauptstrand des Ortes.

Maderno hat einen schönen Altstadtkern und entlang der Uferstraße viele schöne Villen in großen Gärten. Hier setzt eine Autofähre nach Torri del Benaco am Ostufer über.

Toscolano war seit dem Mittelalter lange Zeit für seine Papierherstellung und Buchdruckerei bekannt. Das Wasser des Tosolano-Widbaches, das aus den Bergen hinabstürzte, trieb die Papiermühlen an. Heute wird der Fluss im hoch über dem Gardasee liegenden Lago di Valvestino gestaut und hat dadurch seine reißende Kraft verloren.

Die schönsten Unterkünfte in Toscolano-Maderno finden Sie hier

Weitere Informationen zu Toscolano-Maderno

Bildnachweis: Thilo Weimar & TL - gardasee.de