Urlaub mit Hund & Katze am Gardasee

Einer Reise mit dem Hund an den Gardasee steht grundsätzlich nichts entgegen. Viele Unterkünfte heißen die Vierbeiner herzlich willkommen, andere akzeptieren die Anwesenheit von Hunden mit gewissen Einschränkungen, welche in der Regel die Größe und einige einfache Verhaltensregeln auf dem Unterkunftsgelände betrifft.

Es ist in jedem Fall besser, bei der Unterkunftsanfrage Ihren Vierbeiner zu erwähnen und eventuell Größe und Rasse zu spezifizieren. Auf diese Weise vermeiden Sie unangenehme Überraschungen bei der Ankunft.

Erste Hilfe Service für Katzen, z.B. bei Straßenunfall (nicht die eigenen!)
Nur für Tiere ohne Besitzer! Wenn Sie als Tourist jedoch bspw. durch einen Verkehrsunfall eine Katze oder Hund verletzen, können Sie sich an die folgende Telefonnummer in Bardolino wenden:
+39-045-6213112!
Für eigene Haustiere wenden Sie sich bitte an den tierärztlichen Notdienst. An Feiertagen ist unter +39-045-8201-947 (Ordine dei Medici Veterinari di Verona) Hilfe zu erfragen.
Eine deutsche Tierärztin befindet sich in Parona di Valpolicella, Rufnummer: +39-045-941600.

Hund & Strand
An den vielen kleinen Buchten des Gardasees wird die Präsenz von Hunden durchaus unterschiedlich gerne gesehen. Wir haben uns bemüht bei den Strandbeschreibungen der einzelnen Orte so gut wie möglich die Bedingungen für Hundebesitzer zu berücksichtigen.
Hier unser Strandüberblick

Hundestrände
Seit kurzem gibt es am Gardasee Strände, die auch für Hunde zugänglich sind. Hier dürfen die Vierbeiner sogar im See baden.
Nähere Informationen zu den sogenannten "Bau-Beach" finden Sie hier

Maulkorb und Leine
Der Hund muss an öffentlichen Orten immer und überall angeleint sein. Die maximale Leinenlänge beträgt dabei 1,5 Meter. Ein Maulkorb muss immer mitgeführt werden, aber nur auf Verlangen vom Hund getragen werden.

Bahnfahren mit Bello
Die Alpenüberquerung mit Hund ist bei DB und ÖBB möglich. Kleine Hunde (Größe einer Katze) fahren kostenlos Bahn, große Hunde benötigen einen gültigen Fahrschein, der bei 50% des Ticketpreises des Bahnreisenden liegt. In Brennero hält der Zug 10-12 min., d.h. ausreichend lang um Bello ein wenig Auslauf zu gewähren.
Infos zur Bahnfahrt

Bei der Italienischen Bahn Trenitalia benötigen Hunde über einer Standardgröße von 70x30x50 cm einen Fahrschein und dürfen nur mit Maulkorb und Leine in der 2.Klasse fahren. In Zügen der italienischen Privatbahn Italo erhalten Hunde bis 10kg zusätzlich eine spezielle Hundematte. Kleine Hunde und Katzen reisen gratis. Über einem Gewicht von 10kg beträgt der Reisepreis 30% des Normalpreises und muss bis 2 Std vor abfahrt beantragt werden.

Hundefreundliche Unterkünfte
In vielen Unterkünften sind Hunde willkommen oder zumindest unter bestimmten Bedinngungen akzeptiert. Die Rücksicht auf andere Gäste ist dabei selbstverständlich. Eine unverbindliche Anfrage bzgl. der Bedingungen für den Urlaub mit Hund hilft Missverständnisse zu vermeiden.
Hier sind Hunde willkommen

 

EU Bestimmungen für Reisen mit Haustieren

Mikrochip
Hunde und Katzen müssen mit einem Microchip gekennzeichnet werden.

Tollwut-Impfung
Haustiere müssen einen kompletten Impfschutz gegen Tollwut nachweisen. Die letzte Impfung soll dabei mindestens 21 Tage vor Reiseantritt erfolgt sein. Es ist verboten, Hunde und Katzen nach Italien zu bringen, die jünger als drei Monate sind und die keine Tollwut-Impfung erhalten haben.

Heimtierausweis (für Hunde, Katzen und Frettchen)
Die EU schreibt für Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen einen sogenannten Heimtierausweis vor, den Sie beim Tierarzt beantragen können. Er enthält Angaben zum äußeren Erscheiungsbild des Tiers, zu seinem Impfstatus, sowie eine eindeutige Identifikationsnummer und Angaben zum Besitzer.

Details zu den Reisebestimmungen für Haustiere innerhalb der EU können beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz nachgelesen werden: www.bmelv.de

Bildnachweis: gardasee.de