Arena di Verona

Geschichte
Im ersten Jahrhundert nach Christus für die Austragung von Gladiatorenspielen erbaut, ist die Arena von Verona heute das besterhaltene römische Amphitheater der Welt. Nach dem Untergang des Römischen Reichs nutzte man sie für Turniere, Kampfspiele, Stierkämpfe, Tanz-, Zirkus- und Theatervorstellungen.

Heute als Freilichtopernhaus weltweit berühmt
Anlässlich des 100. Geburtstages von Giuseppe Verdi wurde dann am 10. August 1913 mit der Aida erstmals eine Oper im inzwischen berühmtesten „Opernhaus“ unter freiem Himmel aufgeführt – die Opernfestspiele waren geboren. Damals wie heute beeindruckt die Akustik in der Arena, deren elliptische Form in der Länge 138 Meter misst und in der 22.000 Zuschauer Platz finden. Die Musik, die bei den Festspielen bis heute nicht elektronisch verstärkt wird, fließt so harmonisch, als befände man sich in einem geschlossenen Opernhaus.

Shuttle-Bus Arena - Gardasee
Auch 2018 wird der Shuttle-Service angeboten. OperaBus ist ein Busservice, der Opernbesucher von der Haltestelle in Piazza Cittadella 30 Minuten nach Beendigung der Vorstellung an den Gardasee bringt. Folgende Orte am See werden angefahren: Castelnuovo del Garda, Peschiera del Garda, Lazise, Bardolino, Garda, Torri del Benaco und Malcesine.

Preise: 8 Euro einfache Fahrt. Für die Hinfahrt nach Verona gibt es keinen speziellen Shuttle-Service, es gibt aber verschiedene Busverbindungen vom Gardasee nach Verona. Der Shuttlebus muss bis 16 Uhr reserviert werden. Das Ticket kann online gekauft werden, in den Ticketbüros der ATV in Garda und Verona Porta Nuova und in den Touristbüros in Verona - Piazza Bra, Peschiera, Lazise, Bardolino, Garda und weiteren.
Für Informationen und Reservierungen: +39-045-8057922 (Mo - Sa, 8 - 13 Uhr); +39-045-7255833 (Mo - Sa, 13 - 16 Uhr).

Informationen zu den jährlichen Opernfestspielen finden Sie hier:

Programm für Juni

Programm für Juli

Programm für August

 

>> Infos zur Stadt Verona

>> Buslinien zwischen Verona und Gardasee

Bildnachweis: Arena Festival - Ennevi