Der Radweg wurde geplant und verwirklicht vom Ingenieurbüro "Studio Ingegneri Associati Fontana & Lotti – Lorenzi" in Riva del Garda

Garda by Bike - Europas spektakulärster Radweg

Der Gardasee ist seit jeher ein Paradies für Radsportler. Schon lange ist das Projekt Garda by Bike, ein kompletter Radrundweg um den Gardasee, in Planung. Am 14. Juli 2018 wurde nun endlich das lang ersehnte neue Teilstück eröffnet. Somit ist der Gardasee ab sofort um eine Attraktion reicher. Es handelt sich wahrscheinlich um den spektakulärsten Radweg der Welt. Der Weg führt größtenteils völlig freitragend ca. 50 m über dem See entlang. Auf der einen Seite der Berg und auf der anderen das Wasser! Da kann man schon mal Gänsehaut bekommen...

Der ca. 2 km lange Abschnitt wurde vom Ingenieurbüro Studio Ingegneri Associati Fontana & Lotti – Lorenzi in Riva del Garda geplant und umgesetzt und geht von Limone bis zur Grenze zwischen der Lombardei und dem Trentino-Südtirol. Ca. 7 Millionen € wurden für etwa zwei Kilometer investiert. Radfahrer und Fußgänger können auf diesem teilweise freischwebenden Weg einen wunderschönen Panoramablick über den Gardasee genießen. Laut neuesten Informationen sollen bereits Ende des Jahres die Arbeiten für das nächste Teilstück im Trentino starten. Das ganze Projekt Garda by Bike wird voraussichtlich bis 2021 abgeschlossen sein. Nach seiner Fertigstellung wird der Radweg die gesamte Umrundung des Sees möglich machen und das Trentiner Ufer mit den Ufern des Veneto und der Lombardei verbinden. Der Gardaseeradweg wird mit der Ciclovia del Sole und der Ciclovia Vento verbunden sein und in den kommenden Jahren ein über tausend Kilometer langes Wegenetz für Fahrradfahrer bilden. Das gesamte Projekt ist zu 70% vom Staat finanziert. In den nächsten Jahren wird sich also der Traum von einem Gardasee-Rad-Rundweg erfüllen und es steht noch mehr spannenden Touren in diesem oberitalienischen Bikerparadies nichts mehr im Wege - 140 km Genuss auf zwei Rädern.

 

>> Die schönsten Unterkünfte rund um den Gardasee

>> Weitere Tipps zum MountainbikenRennradfahren und Radwandern

Bildnachweis: Ingenieurbüro Studio Ingegneri Associati Fontana & Lotti – Lorenzi Riva del Garda