Kanutouren, Kayak fahren

Kanutouren, Kayak fahren


Kanu fahren auf und am Gardasee

Kanutouren auf dem Gardasee oder in der Region um den Gardasee sind eine großartige Möglichkeit, die Gegend aus einer fantastischen anderen Perspektive kennenzulernen und dennoch ein wenig Sport zu treiben. Sie können sowohl auf dem See selbst wie auch auf Flüssen wie Etsch und Mincio mit dem Kajak oder Kanadier fahren als auch auf den weiteren Seen Lago di Ledro, Lago die Cavedine oder Lago di Molveno. Es kann ganz ruhig auf sanften Wellen oder actionreicher auf schmaleren Flussläufen gepaddelt werden.
Für diese aktive, aber dennoch gemütliche Sportart, die auch für Familien geeignet ist, wählen Sie am besten eine milde Jahreszeit (Sommer) und windstillere Tageszeit. Im Norden des Sees müssen Sie die Winde Vento (aus Nord – meist am früheren Morgen) und Ora (aus Süd – meist am Nachmittag) beachten, also am besten studieren Sie genau das Wetter oder befragen Experten oder Ortskundige.

Sie können die Bootstypen Kajak oder Kanadier wählen. Kanus leihen können Sie an vielen Wassersportstationen rund um den Gardasee. Sie benötigen meist einen Neoprenanzug, Rettungsweste, Paddel und sollten sich immer über eventuelle Gefahrenlagen und Sicherheitsmaßnahmen informieren. Zum Beispiel ist es ratsam, vor allem in Ufernähe des Sees zu paddeln und nicht weiter hinauszufahren. Auf keinen Fall dürfen Seeschiffe gestört werden. Im Norden des Sees sind außerdem sehr viele andere Wassersportler unterwegs (Kiter, Windsurfer, Segler).

Einzigartiges Panorama vom See aus

Beim Paddeln in Ufernähe erhalten Sie eine völlig neue Sicht auf die Orte. Sie können Städte, Häfen, Kanäle zu Wasser erkunden, aber auch einsame Buchten und Strände erreichen und Felswände erforschen. Kurzweilige Tagestrips oder mehrtägige Seeumrundungen sind mit der richtigen Planung möglich.

Erkunden Sie zum Beispiel die Hafenkanäle so mancher Uferstädte wie Peschiera del Garda oder Riva del Garda, paddeln Sie durch Brücken und Kanäle oder unternehmen Sie eine leichte Tagestour um die Halbinsel Sirmione oder zur Isola del Garda. Entdecken Sie Orte, die nur mit dem Boot erreichbar sind und entkommen Sie so dem Trubel der Strandorte in der Hochsaison bei erfrischender köperlicher Betätigung.

Falls Sie sich für Kanusport interessieren, könnte auch der „Adigemarathon“ spannend für Sie sein. Er findet jedes Jahr im Landesinneren entlang des Flusses Etsch statt und gehört mit internationalen Top-Sportlern in die internationale World Series.

Alternative: SUP

Eine Alternative zum gemächlichen Kanufahren für die ganze Familie stellt das SUP (Stand Up Paddling) dar. An zahlreichen Stränden am Gardasee und am Ledrosee sieht man immer häufiger die Stehpaddler. Auch für Kinder ist diese Art der Fortbewegung auf dem Wasser geeignet. Während es in Riva del Garda, Malcesine und Torbole etwas actionreicher zugeht, können Sie in Sirmione und im gesamten Süden meist ruhig dahinplätschern. Für manchen ist dies auch genau das Relaxing-Programm nach einer Bike-Tour, Wind- und Kitesurfer nehmen das SUP für die Windpausen zwischendurch her. SUP können Sie auch an vielen Stationen und Stränden leihen.

 

 

 

Xadventure - Kanu

  Caprino Veronese
Paddeln ist gut für die Gesundheit und den Geist, besonders nach einem harten Arbeitstag.

Das könnte Sie auch interessieren


Bildnachweis: Xadventure