Die Floating Piers sind zurück - Dokumentarfilm "Walking on Water"

Im Sommer 2016 zog der bildene Künstler Christo mit seinen Floating Piers ca. 1,5 Millionen Menschen an den Lago d'Iseo. Jetzt erscheint ein Film zu diesem einzigartigen Projekt!

Im Iseosee liegen mehrere Inseln, darunter Monte Isola, die größte Insel in einem europäischen Binnengewässer. Diese Insel verband Christo für zwei Wochen, vom 18. Juni bis 3. Juli 2016, mit seinen auf dem Wasser schwimmenden Brücken mit der Stadt Sulzano auf dem Festland und der kleinen Insel San Paolo. So entstand ein etwa 3 km langer Spazierweg „auf dem Wasser“. Das begehbare Kunstwerk wurde nach dem Event abgebaut und komplett industriell recycelt. Die Floating Piers waren auch für Rollstuhlfahrer geeignet, der Zugang war komplett kostenfrei.

Der Dokumentarfilmer Andrey M. Paounov begleitete Christo dabei mit der Kamera, wirft einen Blick hinter die Kulissen und gewährt dem Zuschauer interessante Einblicke in die Entstehung dieses Kunstwerkes. Der 100 minütige Film "Walking on Water" startet am 11. April 2019.

Bildnachweis: Tibor Lepel - gardasee.de