Olivenernte: Olio Garda Dop 2017

Für das Erntejahr 2017 des Olivenöls „Garda Olio Dop“ (Olivenöl vom Gardasee mit dem Dop-Gütesiegel) ist wohl mit einem Rückgang der Oliven von rund 30% im Vergleich zum Vorjahr zu rechnen. Die Regionen rund um den Gardasee (Verona, Brescia, Trentino) hatten mit einer schwierigen Saison zu kämpfen, denn das Wetter bescherte den Landwirten zu heiße und dürre Monate, die zusätzlich von Hagelstürmen gekennzeichnet waren. 

Der Produktionsrückgang wird jedoch durch die sehr gute Qualität ausgeglichen. Denn die Oliven haben etwas früher als gewöhnlich den richtigen Reifegrad erreicht. Olivenölliebhaber können deshalb mit einem fruchtigen Öl rechnen, das würzige und süßen Nuancen vereint.

 

>> Die schönsten Unterkünfte rund um den Gardasee

>> Olivenöl am Gardasee

Bildnachweis: iStock @nathanphoto