Beginn der Winterreifenpflicht in Österreich und Italien

Die ersten Schneeflocken sind im Münchener Umland fallen bald. Höchste Zeit an die Winterreifen für's Auto zu denken. Auch wer sich jetzt mit dem Auto auf den Weg nach Italien begibt, sollte auf jeden Fall vorbereitet sein.

Wie sieht die Gesetzeslage in Österreich und Italien aus?

Österreich
In Österreich schreibt das Gesetz für Pkws, Kombifahrzeuge und Lkws bis 3,5t bei Schnee-, Matsch oder Eisfahrbahn vom 1. November bis zum 15. April Winterreifen vor. Nur bei trockener oder regennasser Fahrbahn sind Sommerreifen auch während der Wintermonate erlaubt. Bei geschlossener Schnee- oder Eisschicht ist notfalls auch die Verwendung von Schneeketten auf Sommerreifen erlaubt. Die Bestimmungen gelten auch für Durchreisende! Wer sich nicht an die Bestimmung hält muss mit hohen Strafen rechnen. 

Italien
In Norditalien und rund um den Gardasee gilt auf den meisten Straßen vom 15. Oktober (streckenweise 15. November) bis 15. April Winterreifenpflicht (bzw. die Pflicht, alternativ Schneeketten mitzuführen).

>> Eine sichere Alternative bietet die Anreise mit der Bahn!

Bildnachweis: ©jeancliclac - istock