Das nördlichste Olivenöl der Welt: die Öle des Frantoio di Riva (Agraria Riva del Garda)

Seit mehr als 2.000 Jahren ist das Garda Trentino ein sehr geeignetes Gebiet für den Anbau von Weinreben und Oliven: Das war den alten Kelten und Römern bekannt, die die ersten Weinberge und Olivenhaine im nördlichen Teil des Gardasees pflanzten. Es ist ein Gebiet mit einem ungewöhnlichen Klima, nahe dem 46. Breitengrad, zwischen den milden Ufern des Gardasees und den steil aufragenden Dolomiten. Kurzum, eine Art mediterrane Oase im alpinen Kontext. Lernen Sie die Olivenöle der Agraria Riva del Garda kennen und besuchen Sie den "Store Rurale" in Riva. Tauchen Sie ein in die Welt der Spezialitäten des Garda Trentino und kosten Sie das nördlichste Olivenöl der Welt!

Hier wurde 1926 die Agraria Riva del Garda gegründet, zunächst als Verein zur Förderung und Unterstützung der Landwirtschaft am oberen Gardasee. Dann, 1957, wurde die Cantina gegründet, 1965 folgte die Ölmühle, das frantoio. Dieses ist heute eine innovative Anlage, die ständig mit personalisierten und experimentellen technischen Modifikationen auf dem neuesten Stand gehalten wird. Im Jahr 1998 war sie die erste Ölmühle, die das Olivenöl Extra Vergine DOP Garda Trentino produzierte, und seit 2009 ist sie für den biologischen Anbau zertifiziert.

Heute ist die Agraria eine Genossenschaft mit 300 Mitgliedern, die mit Leidenschaft und Hingabe eine tausendjährige Arbeit verrichtet, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. Unterstützt werden sie dabei von den Technikern der Genossenschaft, um Leidenschaft und Tradition mit den fortschrittlichen Anbau- und Produktionsmethoden zu verbinden. Vor der Kulisse einer milde Brise des Gardasees und des eher strengen Klimas der Berge ist hier am 46. Breitengrad der nördlichste Olivengürtel der Welt zu finden. Dieses besondere Mikroklima ermöglicht die Herstellung von wertvollen nativen Ölen mit einzigartigen Eigenschaften, die die höchsten nationalen und internationalen Auszeichnungen erhalten haben. Die Anbaumethoden, kombiniert mit der großen Erfahrung und Leidenschaft jedes einzelnen Olivenbauers, ermöglichen es, einen hohen Standard aufrechtzuerhalten.

Die Agraria ist für etwa 65% der Olivenölproduktion des Garda Trentino verantwortlich. Es gibt etwa 80 Olivenbauern, die exklusive mit der genossenschaftlichen Ölmühle zusammenarbeiten. Das frantoio verarbeitet aber auch die Oliven von etwa 1.200 weiteren lokalen Olivenbauern. Jede Charge wird einzeln zerkleinert und kalt extrahiert. Von 85.000 Olivenbäumen auf 270 ha werden jährlich werden zwischen 6.000 und 8.500 Doppelzentner Oliven verarbeitet.

Die Öle des Frantoio di Riva bringen die Düfte und Aromen der Hauptsorte des Gardasees, des autochthonen Casaliva, mit sich. Sie sind extra frisch und riechen nach frisch geschnittenem Gras, haben die Farbe von süßen Mandeln und Artischocken. Es werden verschiedene Produktlinien in modernen Verpackungen angeboten, um den Kontakt mit Licht, einem der Feinde des Öls, zu minimieren. Die "46° Parallelo"-Linie ist ist in den Varianten Blend (drei Sorten Oliven zusammen gepresst), Bio und Monovarietale di Casaliva, also rein aus der Casaliva-Sorte gepresstes Öl, erhältlich. Dann gibt es noch Imperiale, ein extra natives Olivenöl mit dem Zertifikat DOP Garda Trentino, und das Familienjuwel Uliva, ein DOP-Garda-Trentino-Öl, das sich durch die Eleganz seiner Aromen und Geschmacksrichtungen auszeichnet und international ausgezeichnet wurde.

Alle Weine der Cantina kann man direkt im Laden der Agraria Riva del Garda (Ort San Nazzaro 4, Riva del Garda) kaufen. Und natürlich kann man sie mit der fachkundigen Unterstützung eines geschulten Personals und des Sommeliers verkosten. Für Gruppen von mindestens 15 Personen bietet die Agraria Riva auf Reservierung geführte Verkostungen ihrer Weine, Öle und lokalen Produkte an.

Reservierungen: info@agririva.it

>> Weitere Infos zur Agraria Riva del Garda

>> Hier geht's zum Artikel der Weine der Agraria Riva

>> Hier geht's zum Artikel des Ladengeschäfts der Agraria Riva

>> Unterkünfte in Riva del Garda

>> Infos zum Ort Riva

Bildnachweis: Agraria Riva del Garda