Mille Miglia 2021 - das spektakuläre Oldtimerrennen jetzt im Juni

Mille Miglia 2021 - das spektakuläre Oldtimerrennen jetzt im Juni


  • Wo?         Start und Ziel in Brescia, Durchfahrt u.a. in Desenzano, Sirmione und Salò
  • Was?       Mille-Miglia 2021, Oldtimerrennen mit internationaler Prominenz
  • Wann?     16. bis 19. Juni 2021

2021 wird vieles anders. Das erste Mal wird entgegen des Uhrzeigersinns gefahren, und zum 100. Geburtstag des Autorennens von Salò, dem "Circuito del Garda" geht die Schlussetappe durch das mondäne Gardaseestädtchen am Westufer, bevor es in die Zielgerade Richtung Brescia weitergeht.

Das in der ganzen Welt berühmte, 1927 zum ersten Mal ausgetragene Oldtimerrennen „Mille Miglia“ geht, wie der Name schon sagt, über tausend Meilen und in diesem Jahr in die 39. Ausgabe. Das regelmäßig stattfindende Event für alle Besitzer und Fans von Oldtimern führt nicht nur über Städte wie Bologna, Siena und Rom, sondern auch am Gardasee entlang. Gestartet wird traditionell in Brescia und auch die Zieleinfahrt findet hier statt. 375 Oldtimer werden für das Rennen 2021 zugelassen sein. Den Gardasee streift das Rennen erstmals zur Schlussetappe, und nicht wie gewohnt zum Rennauftakt. Und zwar werden die historischen Flitzer wie gewohnt in Sirmione und Desenzano zu sehen sein, zusätzlich führt der Parcours in diesem Jahr aber auch am Seeufer entlang bis nach Salò, um von dort den Entspurt in Richtung Brescia anzutreten.

Falls Sie die Oldtimerfahrer anfeuern, mitjubeln oder 2021 Urlaub am Gardasee machen möchten, finden Sie Unterkünfte am Gardasee während der Mille-Miglia 2021 ebenso wie Bus- und Bahnverbindungen nach Brescia, dem Starpunkt des Rennens. Mit unseren Informationen verpassen Sie nicht dieses besondere Event im Mai, das sich auch am Gardasee abspielt.

RENNABLAUF 2021 - erstmals in der langährigen Geschichte des Rennens "gegen den Uhrzeigersinn"!

  • Mittwoch 16. Juni 2021: Rennstart Brescia - Viareggio
    Ab dem Vormittag versammeln sich die Fahrzeuge in Brescia auf der Piazza della Vittoria. Zunächst erfolgt die technische Fahrzeugabnahme. Die Zuschauer können derweil die edlen Oldtimerschlitten mit Muße bewundern.
    14.30 Uhr: Start der Mille-Miglia 2021 in Brescia. Auf geht es in die Ewige Stadt, nach Rom, erstmals in umgekehrter Richtung, über Parma und den Cisapass bis nach Viareggio am Mittelmeerstrand der Toskana.
  • Donnerstag 17. Juni 2021: Von Viareggio durch die Toskana bis nach Rom
    Von Viareggio geht es durch herrliche Landschaften der Toskana weiter über Pisa und die Maremma, Castiglione della Pescaia und Grosseto immer der „freccia rossa“, dem roten Pfeil, dem Wahrzeichen der Mille Miglia, folgend bis nach Rom.
  • Freitag 18. Juni 2021: Der Rückweg von Rom durch die Toskana nach Bologna
    Am nächsten Tag tritt „das rollende Oldtimermuseum” den Rückweg an. Von Rom geht es über Orvieto, Arezzo, Montevarchi, Prato und die Bergpässe des Futa und der Raticosa nach Bologna.
  • Samstag 19. Juni 2021: Gardasee-Etappe und Zieleinfahrt in Brescia
    Die Abschlussetappe ist 2021 dem Gardasee gewidmet. Über Modena und Verona geht es an das Seeufer von Sirmione und weiter nach Desenzano del Garda. Von dort macht das Rennen einen Schlenker mit purem Gardaseepanorama, durch das Valtènesi bis nach Salò, wo vor genau 100 Jahren das erste Rennen des Circuito del Garda ausgetragen wurde. Ein Teil der Strecke wird 2021 auch von den Mille Miglia-Teilnehmern abgefahren werden, wie z.B. die steile Kurvenstraße "Le Zette", die aus dem Valtènesi direkt auf die Uferstraße von Salò führt. Zieleinfahrt ist natürlich traditionell, wie in jedem Jahr, in Brescia.

Fotostrecke: Mille Miglia 2021 - das spektakuläre Oldtimerrennen jetzt im Juni


STRECKENPLAN:
Hier geht`s zum Streckenplan der Mille-Miglia 2021

HIER IST DIE MILLE MIGLIA AM GARDASEE LIVE ZU SEHEN
Von Sirmione nach Desenzano del Garda und entlang der Landstraße SP 572 bis zum Zentrum von Moniga del Garda. Weiter über das Zentrum von Manerba del Garda in Richtung San Felice del Benaco. Die Strecke von San Felice del Benaco nach Saló verläuft über die Serpentinen der „Strada delle Zette“, einem traditionellen Highlight des "Circuito del Garda" und weiter über Via Pietro da Salò, Via Zambellino Bolzati, Piazza Vittorio Emanuele II, Lungolago Zanardelli bis auf die Piazza Vittoria für den Kontrollstempel. In Salò wird mit der Ankunft der Autos am 19. Juni ab 15:15 Uhr gerechnet.
Hiernach geht es weiter über die Uferpromenade in die Via Brunati, Via Garibaldi und Viale Enrico Bassi um über die Via Gardesana auf die Zielgerade nach Brescia zu gelangen.

GESCHICHTE DER MILLE-MIGLIA:
Im Dezember 1925 schworen sich vier junge Männer aus Brescia namens Graf Franco Mazzotti, Graf Aymo Maggi, Renzo Castagneto und Giovanni Canestrini, ihre Heimatstadt zu einem Zentrum des Motorsports zu machen, indem sie ein Rennen veranstalten würden. Es sollte ein Straßenrennen - zumeist über unbefestigte Landstraßen - werden und in Brescia starten und enden. Dreizehn Jahre später wurde Rom als Wendepunkt der Strecke, das bis heute ein Highlight der Mille Miglia ist, festgelegt. Als Streckenlänge ergaben sich ungefähr 1600 Kilometer bzw. etwa 1000 US-Meilen. Zwei Jahre nach Beginn der ersten Überlegungen - am 26. März 1927 - war es soweit: Zum ersten Mal fiel der Startschuss für 77 Wagen.
Nach der Targa Florio (Rally) galten die Tausend Meilen (Mille Miglia) als Klassiker unter den Langstrecken-Straßenrennen und als Inbegriff für den Begriff "Gran Turismo" (GT), der schnelle Reisesportwagen für Langstreckenrennen beschreibt, wie sie etwa von Ferrari eigens für die MM entwickelt wurden. Die MM gehörte zur 1953 eingeführten Sportwagen-Weltmeisterschaft.

Internationale Gäste und viele Zuschauer
Viele illustre Gäste lassen sich bis zum heutigen Tage dieses Schauspiel nicht entgehen. Tausende Oldtimer- und Motorsportfans zieren die Strassen und Plätze der Städte, an denen der Corso vorbeizieht. Traditionsgemäß sind unter den Fahrern und den Zuschauern auch viele deutsche Autofans anzutreffen.
Seit der Wiederbelebung 1977 ist die Mille Miglia ein reines Gleichmäßigkeitsrennen und eine Hommage an vergangene Zeiten. Teilnehmen dürfen ausschließlich Fahrzeugmodelle, von denen ein Exemplar bereits zwischen 1927 und 1957 an den Start gegangen ist, und so ist aus dem einstigen wagemutigen Straßenrennen ein rollendes Automobilmuseum geworden. Das macht es jedoch für Teilnehmer und Zuschauer nicht minder attraktiv.

GESCHICHTEN UND ZUM EVENT MILLE-MIGLIA

In Desenzano sind die Oldtimer oft bei Mille Miglia-Fan und Olivenöl-Produzent Paolo Montecroce zum Einkaufsstop zu sehen.

Agriturismo Unicorno - Interview mit einem Teilnehmer an der Mille-Miglia
Was man so alles erlebt, wenn man bei der Mille Miglia selbst am Steuer sitzt, erzählt Corrado Becchetti vom Agriturismo Unicorno, der mit seiner Frau mehrmals teilgenommen hat.

Oldtimer-Verleih Slow Drive: Geschenkidee zur 1000 Miglia!
Als Geschenk oder auch als Abenteuer für sich selbst: am Steuer eines historischen Spider auf der Route der 1000 Miglia fahren.

Ausflugstipp: Technik- und Automobilmuseum Nicolis bei Verona
Im Museum Nicolis kann man das ganze Jahr über schicke Oldtimer ansehen, und nicht nur das: Die umfangreiche Sammlung zeigt Autos, Motorräder und Fahrräder, die eine wichtige Rolle in der Geschichte der Beförderungsmittel darstellen. Eine Kollektion von Flugzeugen, Fotokameras, Musikinstrumenten, Schreibmaschinen, Motoren und anderen kostbaren Kuriositäten ergänzt die beachtliche Sammlung.

Das Mille-Miglia-Museum
Wechselnde Modelle der Rennfahrzeuge der Mille Miglia, Souvenirs, Restaurant und mehr.

Das könnte Sie auch interessieren


Frantoio Montecroce

Frantoio Montecroce

Das Landgut Frantoio Montecroce liegt ca. 1km außerhalb von Desenzano del Garda mit Blick auf den See.

mehr erfahren
Calvino Gusto Supremo

Calvino Gusto Supremo

Die Ölmühle Calvino Gusto Supremo liegt umgeben von herrlicher Natur am südlichen Gardasee.

mehr erfahren
Manestrini - Olivenöl vom Gardasee

Manestrini - Olivenöl vom Gardasee

Hochwertiges Olivenöl vom südwestlichen Ufer des Gardasees. Wo die Sonne die mediterrane Vegetation verwöhnt, wachsen die Olivenbäume des Frantoio Manestrini.

mehr erfahren
Weingut Delai

Weingut Delai

Das Weingut Delai produziert vielfach prämierte Qualitätsweine am malerischen Südwestufer des Gardasees. Vorzüglich der Chiaretto "Notterosa".

mehr erfahren
Trattoria Il Fiore

Trattoria Il Fiore

Die Trattoria Il Fiore liegt in der Nähe der Örtchen Rivoltella und San Martino della Battaglia im hügeligen Hinterland von Desenzano und wird seit rund 40 Jahren von der Familie Papa geführt.

mehr erfahren
Bildnachweis: 1000milgia.it, Katja Schäfer - gardasee.de

Mit der Bahn
zum Gardasee

Anreisetipp

Im EuroCity der DB/ÖBB reisen Sie entspannt und ohne Stau über den Brenner, fast direkt bis an Ihr Urlaubsziel am Gardasee.