Mille Miglia 2024 - das spektakulärste Oldtimerrennen der Welt

Mille Miglia 2024 - das spektakulärste Oldtimerrennen der Welt


  • Wo?         Start und Ziel in Brescia, Durchfahrt u.a. in Sirmione, Desenzano del Garda, dem Valtènesi und Salò
  • Was?       Mille Miglia 2024, Oldtimerrennen mit internationaler Prominenz
  • Wann?     11. bis 15. Juni 2024, am Dienstag um 12.30 startet das erste Fahrzeug traditionell ab Viale Venezia

Am 11. Juni 2024 ist es wieder soweit. Über 400 Oldtimer aus aller Welt und ihre abenteuerlustigen Fahrer werden in der Altstadt von Brescia für die Mille Miglia am Start stehen. Das historische Autorennen nach Rom und zurück wird wie im Vorjahr 5 statt der sonst üblichen 4 Tage andauern und nach 2021 zum zweiten Mal gegen den Uhrzeigersinn gefahren.

Das in der ganzen Welt berühmte, 1927 zum ersten Mal ausgetragene Oldtimerrennen „Mille Miglia“ ging, wie der Name schon sagt, über tausend Meilen. Zugelassen sind über 400 Oldtimer ausschließlich aus den Modellreihen, die an den Rennen von 1927 bis 1957 an der Mille Miglia teilgenommen haben.

Die genaue Streckenführung ändert sich von Jahr zu Jahr. 2024 geht es zuerst in Richtung Westen, über Bergamo zum ersten Etappenziel Turin. Am Tag 2 wird das rollende Oldtimer-Museum bei Genua die die Mittelmeerküste erreichen, wo in Viareggio, im Norden der Toskana bereits das nächste Etappenziel wartet. Weiter geht es nach einem Schlenker über das romantische Lucca die Küste entlang bis nach Castiglione della Peschaia und Grosseto, wo die Küstenlinie für die letzten km bis zur Zieleinfahrt in der ewigen Stadt Rom verlassen wird.

Auch der Rückweg führt weitgehend durch die Toskana mit Durchfahrt in Siena und Prato, bevor der Apeninnen südlich des Etappenzeils Bologna wieder überwunden werden muss. Der letzte Tag der Reise führt die Mille Miglia über Ferrara schließlich an den Gardasee, wo von Sirmione über Desenzano del Garda, ein herrlicher Schlenker durch das Valtènesi bis nach Salò gefahren wird, von wo es nur noch wenige km bis zum Gran Finale, der Zeileinfahrt in Brescia sind.

Falls Sie die Oldtimerfahrer anfeuern, mitjubeln oder Urlaub am Gardasee machen möchten, finden Sie Unterkünfte am Gardasee während der 1000 Miglia ebenso wie Bus- und Bahnverbindungen nach Brescia, dem Starpunkt des Rennens.

RENNABLAUF 2024

Tag 1 - Dienstag, 11. Juni
Traditionell startet das Rennen in Viale Venezia im Herzen von Brescia. Von hier geht es ab 12.30 Uhr zuerst in Richtung Westen, über Bergamo, Novara und Vercelli zum ersten Etappenziel Turin.

Tag 2 - Mittwoch, 12. Juni
Am Tag 2 wird das rollende Oldtimer-Museum bei Genua die die Mittelmeerküste erreichen, wo in Viareggio, im Norden der Toskana bereits das nächste Etappenziel wartet.

Tag 3 - Donnerstag, 13. Juni
Weiter geht es nach einem Schlenker über das romantische Lucca die Küste entlang bis nach Castiglione della Peschaia und Grosseto, wo die Küstenlinie für die letzten km bis zur Zieleinfahrt in der ewigen Stadt Rom verlassen wird.

Tag 4 - Freitag, 14. Juni
Auch der Rückweg führt über Orvieto weitgehend durch die Toskana mit Durchfahrt in Siena und Prato, bevor der Apeninnen südlich des Etappenzeils Bologna wieder überwunden werden muss.

Tag 5 - Samstag, 15. Juni
Der letzte Tag der Reise führt die Mille Miglia über Ferrara und Mantua schließlich an den Gardasee, wo von Sirmione über Desenzano del Garda, ein herrlicher Schlenker durch das Valtènesi bis nach Salò gefahren wird, von wo es nur noch wenige km bis zum Gran Finale, der Zeileinfahrt in Brescia sind.

STRECKENPLAN:
Hier geht`s zum Streckenplan der Mille-Miglia 2024

Über unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie stets aktuelle Informationen vom Gardasee:
www.gardasee.de/newsletter

Fotostrecke: Mille Miglia 2024 - das spektakulärste Oldtimerrennen der Welt


GESCHICHTE DER MILLE-MIGLIA:
Im Dezember 1925 schworen sich vier junge Männer aus Brescia namens Graf Franco Mazzotti, Graf Aymo Maggi, Renzo Castagneto und Giovanni Canestrini, ihre Heimatstadt zu einem Zentrum des Motorsports zu machen, indem sie ein Rennen veranstalten würden. Es sollte ein Straßenrennen - zumeist über unbefestigte Landstraßen - werden und in Brescia starten und enden. Dreizehn Jahre später wurde Rom als Wendepunkt der Strecke, das bis heute ein Highlight der Mille Miglia ist, festgelegt. Als Streckenlänge ergaben sich ungefähr 1600 Kilometer bzw. etwa 1000 US-Meilen. Zwei Jahre nach Beginn der ersten Überlegungen - am 26. März 1927 - war es soweit: Zum ersten Mal fiel der Startschuss für 77 Wagen.
Nach der Targa Florio (Rally) galten die Tausend Meilen (Mille Miglia) als Klassiker unter den Langstrecken-Straßenrennen und als Inbegriff für den Begriff "Gran Turismo" (GT), der schnelle Reisesportwagen für Langstreckenrennen beschreibt, wie sie etwa von Ferrari eigens für die MM entwickelt wurden. Die MM gehörte zur 1953 eingeführten Sportwagen-Weltmeisterschaft.

1000 MIGLIA GREEN
Neben Oldtimer-Klassikern und luxuriösen Ferraris wird auch in diesem Jahr parallel ein Ausdauerrennen für "grüne" Ipercars ausgetragen! So, wie zu Zeiten des Originalrennens vor 70 Jahren die neuesten Automodelle auf die Belastungsprobe gestellt wurden, gilt dies heute für die neuesten Automodelle mit grünem, nachhaltigen Antrieb. Die Mille Miglia bietet die Gelegenheit die Autos der Zukunft im Einsatz zu erleben. Welches Zukunftsauto meistert die Langstreckenbelastung von Brescia nach Rom und zurück am besten?

1000 MIGLIA AUTONOMOUS DRIVE
Das Projekt 1000 Miglia Autonomous Drive wurde von der Mailänder Hochschule Politecnico di Milano in Zusammenarbeit mit der 1000 Miglia srl konzipiert und entwickelt und stellt das weltweit erste Experiment mit autonomen Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen dar. Auf einigen Streckenabschnitten werden die Fahrzeug völlig autonom fahren und die Regeln der Straßenverkehrsordnung einhalten. Im Cockpit muss das Fahrzeug von einem menschlichen Beifahrer beaufsichtigt werden, um die Genehmigungsanforderungen für die Erprobung zu erfüllen.

Internationale Gäste und viele Zuschauer
Viele illustre Gäste lassen sich bis zum heutigen Tage dieses Schauspiel nicht entgehen. Tausende Oldtimer- und Motorsportfans zieren die Strassen und Plätze der Städte, an denen der Corso vorbeizieht. Traditionsgemäß sind unter den Fahrern und den Zuschauern auch viele deutsche Autofans anzutreffen.
Seit der Wiederbelebung 1977 ist die Mille Miglia ein reines Gleichmäßigkeitsrennen und eine Hommage an vergangene Zeiten. Teilnehmen dürfen ausschließlich Fahrzeugmodelle, von denen ein Exemplar bereits zwischen 1927 und 1957 an den Start gegangen ist, und so ist aus dem einstigen wagemutigen Straßenrennen ein rollendes Automobilmuseum geworden. Das macht es jedoch für Teilnehmer und Zuschauer nicht minder attraktiv.

GESCHICHTEN UND ZUM EVENT 1000 MIGLIA

Oldtimer-Verleih Slow Drive: Geschenkidee zur 1000 Miglia!
Als Geschenk oder auch als Abenteuer für sich selbst: am Steuer eines historischen Spider auf der Route der 1000 Miglia fahren.

In Desenzano sind die Oldtimer oft bei Mille Miglia-Fan und Olivenöl-Produzent Paolo Montecroce zum Einkaufsstop zu sehen.

Das Mille-Miglia-Museum
Wechselnde Modelle der Rennfahrzeuge der Mille Miglia, Souvenirs, Restaurant und mehr.

Ausflugstipp: Technik- und Automobilmuseum Nicolis bei Verona
Im Museum Nicolis kann man das ganze Jahr über schicke Oldtimer ansehen, und nicht nur das: Die umfangreiche Sammlung zeigt Autos, Motorräder und Fahrräder, die eine wichtige Rolle in der Geschichte der Beförderungsmittel darstellen. Eine Kollektion von Flugzeugen, Fotokameras, Musikinstrumenten, Schreibmaschinen, Motoren und anderen kostbaren Kuriositäten ergänzt die beachtliche Sammlung.

Das könnte Sie auch interessieren


Ölmühle Manestrini

Ölmühle Manestrini

Hochwertiges Olivenöl vom südwestlichen Ufer des Gardasees. Wo die Sonne die mediterrane Vegetation verwöhnt, wachsen die Olivenbäume des Frantoio Manestrini.

mehr erfahren
Calvino Gusto Supremo

Calvino Gusto Supremo

Die Ölmühle Calvino Gusto Supremo liegt umgeben von herrlicher Natur am südlichen Gardasee. Im Hofladen kann man nebn Öl auch Käse und viele andere Produkte in Bio-Qualität finden.

mehr erfahren
Franciacorta Village

Franciacorta Village

Franciacorta Village: exklusives Einkaufserlebnis der besten Marken mit Rabatten von bis zu 70%.

mehr erfahren
Studio Notarile Canzano

Studio Notarile Canzano

Das Notariat Canzano ist am Gardasee für die Beurkundung von Hauskaufverträgen, Kreditverträgen, Gesellschaftsgründungen und -änderungen, Notarverträgen in zwei Sprachen für ausländische Kunden tätig.

mehr erfahren
ab-sportbootschule San Felice del Benaco

ab-sportbootschule San Felice del Benaco

Die ab-sportbootschule bietet am Gardasee die Möglichkeit den Bootsführerschein zu machen. Machen Sie Ihren Führerscheinkurs im Urlaub im Strandhotel Zorzi!

mehr erfahren
Bildnachweis: 1000milgia.it, Katja Schäfer - gardasee.de

Mit der Bahn
zum Gardasee

Anreisetipp

Im EuroCity der DB/ÖBB reisen Sie entspannt und ohne Stau über den Brenner, fast direkt bis an Ihr Urlaubsziel am Gardasee.