Olivenöl Garda DOP - Eigenschaften des Qualitätsöls

Das native Olivenöl extra ist nicht nur eine perfekte Zutat zur Verfeinerung leckerer Gerichte, sondern dank viel Vitamin E, Ölsäure und Biophenolverbindungen ist es auch eine außergewöhnliche Quelle für Gesundheit und Wohlbefinden.

Das Garda DOP Öl unterscheidet sich von nativen Olivenölen anderer Herkunft durch seinen eleganten und zarten Geschmack und durch seinen leichten und charakteristischen Mandelnachgeschmack.

Die Hauptsorten (cultivar), die für die Produktion von Garda DOP Öl verwendet werden, sind Casaliva, Frantoio und Leccino, die für die Region um den Gardasee typisch sind.

Das Garda DOP Öl insbesondere hat folgende Eigenschaften:

  • Farbe von grün bis gelb, mehr oder weniger intensiv
  • mittlerer bis leichter fruchtiger Geruch
  • fruchtiger Geschmack, süße Noten und ein typischer Mandelnachgeschmack
  • maximaler Säuregehalt in Ölsäure 0,5% (bei nativem Olivenöl extra darf er nicht mehr als 0,8 % betragen)

 

Dank seiner einzigartigen Eigenschaften, die es in der Küche wirklich vielseitig einsetzbar machen, kann das Garda DOP Öl in vielen Rezepten verwendet werden. Der feine Geschmack wertet die Gerichte auf, ohne deren Eigengeschmack zu überlagern. Sehr gut sowohl roh als auch gekocht, ist Garda DOP Olivenöl die ideale Zutat für Fischgerichte, weißes Fleisch, Carpaccio, rohes und gekochtes Gemüse, Salatsoße, Hülsenfrüchte, frischen oder halbgereiften Käse. Es eignet sich auch hervorragend für die Zubereitung von Desserts, kombiniert mit Schokolade, Sorbets und Eiscreme.

>> Weitere Informationen zum Olivenöl Garda DOP

>> Weitere Informationen zur Marke "Garda DOP" und zur Zertifizierung

>> Rezept Herbstliche Tagliatelle mit Kräuter-Olivenöl Garda DOP

Bildnachweis: Garda DOP