Herbstliche Tagliatelle mit Kräuter-Olivenöl Garda DOP

Das Originalrezept stammt von Giuseppe Capano. Der Koch lebt zwischen Mailand und Trient und organisiert Kochkurse, arbeitet mit verschiedenen Zeitschriften zusammen und ist Autor vieler Bücher, darunter zusammen mit Luigi Caricato, Friggere bene (2009).

Zutaten für vier Personen:

  • 200 g weißes Mehl
  • 75 g Kastanienmehl
  • 2 große Eier
  • 2 Zweige frischer Rosmarin
  • 12 Blätter frischen Salbeis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 12 Walnüsse aus dem Trentino (noci del Bleggio)
  • 60 g gereifter Grana Padano DOP “Riserva”
  • Olivenöl extra vergine Garda DOP
  • Salz

 

Zubereitung:
Aus den beiden Mehlsorten, den Eiern, einer Prise Salz und etwas Wasser einen Teig zubereiten, gut durchkneten bis er von gleichmäßiger Farbe und mittelfester Konsistenz ist und mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Den Rosmarin abrebeln und gemeinsam mit den Salbeiblättern waschen und abtrocknen. Die Kräuter dann gemeinsam mit dem Knoblauch fein zerkleinern, in eine kleine Kasserolle mit 5 EL Olivenöl Garda DOP geben und ca. 15 Min. im Wasserbad wärmen, sodass die Kräuter das Aroma an das Öl abgeben können. Die Walnüsse auslösen, 4 - 5 Minuten in einer schweren Pfanne rösten und nach dem Abkühlen mit die Häutchen abreiben. Die Nüsse hacken, den Grana Padano DOP “Riserva” (nicht zu fein) reiben. Einen Topf mit reichlich Wasser aufsetzen. Den Teig ca. 2 mm dünn ausrollen und etwas breitere Tagliatelle als gewöhnlich formen, 3 - 4 Minuten im Salzwasser kochen und abseihen. Die Tagliatelle mit dem Olivenöl Garda DOP, das vorher mit Kräutern und Knoblauch aromatisiert wurde, anrichten und mit etwas Wasser, in dem sie gekocht wurden, begießen. Dann mit den geriebenen Nüssen und dem Grana Padano DOP “Riserva” garnieren und sofort servieren.

GUTEN APPETIT!

>> Weitere Informationen zum Olivenöl Garda DOP

>> Weitere Informationen zu den Eigenschaften des Öls

>> Weitere Informationen zur Marke "Garda DOP" und zur Zertifizierung

Bildnachweis: Garda DOP