Salame di Cioccolato – Schokoladensalami

Ein wunderbares Dessert, das es in vielen Restaurants am Gardasee, aber auch in anderen italienischen Regionen gibt. Es sieht edel aus, macht aber wenig Arbeit und lässt sich bestens vorbereiten.

Zutaten für die Schokoladensalami

250 g Butter
60 g Puderzucker
2 Eigelb
100 g bitteres Kakaopulver
50 g Amaretti
100 g Löffelbiskuits oder auch andere trockene Kekse
100 g Mandeln
Etwas Rum oder Cognac

Weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, Eigelbe mit einer Gabel aufschlagen und zur Buttermasse geben. Kekse bzw. Löffelbiskuits und Amaretti zerbröseln (geht gut, wenn man sie in ein Geschirrtuch gibt und mit dem Nudelholz darüber geht). Nun Kakao in die  Buttercreme sieben, gut durchmischen. Anschließend die Kekse mit einem Kochlöffel unterziehen.

Mandeln mit kochendem Wasser überbrühen, die Haut abziehen, dann die Mandeln fein mahlen. Die gemahlenen Mandeln und ggf. den Rum einrühren und durchziehen lassen.
Klarsichtfolie auslegen, die Masse der Länge nach darauf geben und zu einer Rolle mit etwa 4 cm Durchmesser formen. Gut einwickeln und im Kühlschrank mindestens über Nacht, besser ein bis zwei Tage durchziehen lassen.

Zum Servieren in Scheiben schneiden, das geht am besten mit einem in heißes Wasser getauchten großen Messer. Mit geschlagener Sahne, bestreut mit etwas Kakaopulver servieren.

Tipp:
Die Schokoladensalami lässt sich auch gut einfrieren. Im Sommer sollte das Dessert auf eiskalten Tellern serviert werden!

Bildnachweis: Heike Hoffmann - gardasee.de