Riviera degli Olivi - Nordosten

Riviera degli Olivi - Nordosten


Nordöstlich prägt der 2.200 m hohe Monte Baldo den Gardasee. Er überragt die Seeorte Malcesine und Brenzone und ist Heimat für eine einzigartige Alpenflora, die ihm den Beinamen „Garten Europas“ eingebracht hat. Ab Torri del Benaco, benannt nach dem alten Namen des Gardasees, werden die Ausläufer des Baldo niedriger, das Hinterland bietet nicht nur den Oliven, sondern auch den Weinreben beste Wachstumsbedingungen.

Das könnte Sie auch interessieren


Stickl Sportcamp - Surfen

Stickl Sportcamp - Surfen

Die Val di Sogno-Bucht bei Malcesine ist der anerkannt beste Einsteigerspot zum Surfen am Gardasee! Hier befindet sich das Sportcamp des ehemaligen Surfweltmeisters Heinz Stickl.

mehr erfahren
BeeKite - Lake Garda

BeeKite - Lake Garda

Surfkurse für Anfänger bis Fortgeschrittene und Bootsshuttle zu den besten Spots auf dem See.

mehr erfahren
Stickl Sportcamp - SUP

Stickl Sportcamp - SUP

Stickl bietet neben SUP auch Segeln, Catsegeln, Surfen und Kiten auf Top-Niveau.

mehr erfahren
WWWind Square Malcesine

WWWind Square Malcesine

Das Wassersportcenter bietet ein komplettes Angebot zum Austoben und Relaxen: Windsurfen, Kitesurfen, Katamaran-Segeln pur und Yachtcharter.

mehr erfahren
waterproofworld

waterproofworld

Einmalige Schulungsbedingungen durch eigens geschaffene Infrastrukturen an top Spots mit top Equipment.

mehr erfahren
Bildnachweis: iStock

Mit der Bahn
zum Gardasee

Anreisetipp

Im EuroCity der DB/ÖBB reisen Sie entspannt und ohne Stau über den Brenner, fast direkt bis an Ihr Urlaubsziel am Gardasee.