Sehenswertes in Rovereto

Sehenswertes in Rovereto


Kunstmuseum Mart

Rovereto ist die Kulturhauptstadt des Trentino und das MART ist das kulturelle Zentrum der Etsch-Stadt. Das 2002 eingeweihte Museum für moderne und zeitgenössische Kunst besitzt eine eigene Kollektion und gilt mit stets wechselnden hochkarätigen Ausstellungen als eines der international aktivsten Kunstmuseen Italiens.

mehr erfahren

Dinosaurierspuren im Fels

Vor ca. 200.000 Jahren haben zahlreiche Dinosaurier das heutige Trentino bevölkert. Das bezeugen über 100 Fußabdrücke im Fels oberhalb von Roveretos Ortsteil Marco. Erst im Jahr 1990 wurde der Fund wissenschaftlich ausgewertet, und die Bedeutung des Fundes erkannt. Der Fundort ist über diverse ausgeschilderte Spaziergänge zu erkunden.

mehr erfahren

Der futuristische Künstler Fortunato Depero ist in Rovereto aufgewachsen und beginnt hier auch seine künstlerische Laufbahn. Trotz zahlreicher Stationen zwischen Europa und Amerika bleibt der Bildhauer, Maler, Bühnenbildner,  Innnenarchitekt und schließlich auch Kostümbildner seiner Heimatstadt stets verbunden und schenkt ihr 1959 das erste und einziges Futuristische Museum Italiens. Depero blieb wergen seiner politischen Nähe zum Faschismus Mussolinis stets eine umstrittene Persönlichkeit der Zeitgeschichte.
Das Stadtschloss von Rovereto wurde im 14. Jh. erbaut und Ende des 15. Jh.s unter venezianischer Herrschaft umgestaltet. Die darauffolgende 500 Jahre währende Zeit der Habsburger wird nach heftigem Bombardement im 1. Weltkrieg beendet. Seit 1921 beherbergt das Castello das Kriegsmuseum „Museo Storico Italiano della Guerra“, das sich nicht nur der militärischen, sondern auch der kulturellen und gesellschaftlichen Seite des Krieges widmet.
Oberhalb der Stadt, auf dem Hügel von Miravalle, läutet jeden Abend zu Sonnenuntergang die Friedensglocke „Maria Dolens“, auch „Campana dei Caduti“ genannt. Die größte frei läutende Glocke der Welt wurde im Jahre 1924 aus den Kanonen ehemaliger Gegner des 1. Weltkriegs zusammengeschmolzen.
Im 15. Jh. errichtete Kirche, die nach dem Schutzpatron Venedigs benannt ist. Später wurde das gewaltige Tonnengewölbe hinzugefügt, das den Innenraum überspannt. Gut zu wissen: Hier gab Mozart im Alter von 13 Jahren sein erstes Italienkonzert.
Castel Dante ist ein recht imposantes Kriegerdenkmal südlich der Stadt, welches in den 30er Jahren für 20.000 gefallene Soldaten aus dem 1. Weltkrieg errichtet wurde. Es ist das größte Gebeinhaus in ganz Italien.
Das Museo Civico, das Städtische Museum, widmet seine Ausstellungen historischen, archäologischen und naturwissenschaftlichen Themen. Besonders sehenswert das Herbarium und die Kuriositätensammlung.

Das könnte Sie auch interessieren


Arte Sella

Arte Sella

Arte Sella ist ein Museum unter freiem Himmel, eine Museum für Kunst in und mit der Natur. Das Hauptausstellungsareal befindet sich in Malga Costa, auf 1.000 Metern Höhe im Val di Sella, östlich von Trient. Hier befinden sich circa 30 Kunstwerke und werden von Jahr zu Jahr durch neue Werke ergänzt. Das besondere an den Kunstwerken ist deren Zusammenspiel mit der Natur und den Jahreszeiten, so dass es jedes Mal, zu jeder Jahreszeit, ein neues Erlebnis ist, Arte Sella zu besichtigen.

mehr erfahren
Arcaplanet Rovereto

Arcaplanet Rovereto

Großer Tierfachmarkt in Rovereto, in der Näher der Autobahnausfahrt.

mehr erfahren
Vineria de Tarczal

Vineria de Tarczal

Vor über hundert Jahren ehelichte die Trentiner Gräfin Alberti den ungarische Admiral dell´Adami de Tarczal, der aus einer Weindynastie stammte. Er brachte sein Wein-Know-how mit ins Dörfchen Maranao d´Isera, der Beginn des erfolgreichen Weinguts de Tarczal.

mehr erfahren
Casa del Vino della Vallagarina

Casa del Vino della Vallagarina

Seit 1999 ist der historische Palazzo de Probizer aus dem 17. Jahrhundert ein gefragter Treffpunkt für Weinliebhaber und solche die es werden wollen. Bereits der Eingang auf der Piazza von Isera, mit seinem schönen Brunnen, wirkt einladend.

mehr erfahren
Ristorante Locanda delle Tre Chiavi

Ristorante Locanda delle Tre Chiavi

Sergio Valentini und seine Lebensgefährtin Annarita haben 1997 ihre ganz persönliche Idee von einem Restaurant, in einer ehemaligen Cantina, im kleinen Dorf Isera, verwirklicht.

mehr erfahren
Bildnachweis: Foto: jacopo salvi, mart

Mit der Bahn
zum Gardasee

Anreisetipp

Im EuroCity der DB/ÖBB reisen Sie entspannt und ohne Stau über den Brenner, fast direkt bis an Ihr Urlaubsziel am Gardasee.