Sehenswürdigkeiten in und um Torbole-Nago

Sehenswürdigkeiten in und um Torbole-Nago


Der Wanderweg von Busatte nach Tempesta, beides Ortsteile von Torbole-Nago ist ein abenteuerlicher wenngleich leicht zu bewältigender Wanderweg mit schönen Panoramaaussichten auf den Gardasee. Der Wanderweg beginnt am Parkplatz des Parco delle Busatte, wo sich auch ein Kletterpark und ein Lokal mit Biergarten befindet und endet am Gardaseeufer im Ortsteil Tempesta, wo eine Bushaltestelle für die Rückfahrt zum Ort existiert. Das Besondere dieses Wanderwegs, der auch hin un zurück gelaufen werden kann, sind die z.T. spektakulär in den Fels gebauten freien Eisentreppen. Ein Minimum an Schwindelfreiheit sollte vorhanden sein, auch wenn die Treppen komplett mit Seitengittern abgesichert sind.
Grün getünchtes Haus in der Altstadt, in dem 1786 Goethe übernachtet hat.
Ruinen einer Burg aus dem 12. Jh., die auf weit älteren Fundamenten ruht. Ein Besuch lohnt sich wegen des schönen Panoramas auf dem Weg.
Schlichte Barockkirche aus dem 18. Jh. mit einem Altargemälde von Giambettino Cignaroli.
Der Lago di Loppio ist ein ehemaliger, heute verlandeter See im Cameras-Tal, zwischen Torbole-Nago und Rovereto. Man sieht das Naturschutzgebiet, das sich heute nur nach starken und anhaltenden Regenfällen mit Wasser füllt von der Landstraße aus, die von der Autobahnabfahrt Rovereto an den Gardasee führt. Auch der parallel zur Straße verlaufende Radweg nach Mori führt direkt an dem ehemaligen See vorbei.
An der Straße die von Nago nach Torbole führt, kann man bis zu zehn Meter tief eingeschliffene Gletschermühlen aus der Eiszeit bewundern.
Mit 2.078 Metern Höhe ist der Monte Altissimo der höchste Berg des Monte Baldo Massivs und der höchste Gipfel am Gardasee überhaupt. Der Berg lässt sich leicht mit einer Kleinen Wanderung von der Seilbahnstation erreichen. In der Nähe des Gipfels befindet sich eine Berghütte in der man lokaltypisch rustikal speist. Wunderbar ist der Blick vom Berg auf den Gardasee.
Am hübschen kleinen Hafen steht die Casa del Dazio, das Zollhaus aus dem 18. Jh. Hier verlief bis zum Ende des Ersten Weltkrieges die Grenze zwischen Österreich und Italien.

Das könnte Sie auch interessieren


Segnana Watersports

Segnana Watersports

3 Sportschulen im Outdoor-Paradies Nördlicher Gardasee. Segnana Watersports ist mit Pier Windsurf, Sailing Du Lac und Surf Segnana der größte Anbieter der Region. Absolute Profis.

mehr erfahren
Gcube - Authentic jewellery and clothing

Gcube - Authentic jewellery and clothing

Ausgefallenes Schmuck- und Bekleidungsgeschäft in Torbole.

mehr erfahren
Surf Planet 2

Surf Planet 2

Surf Planet 2 - ein weiterer Laden für alle Surfliebhaber in Torbole.

mehr erfahren
Lachi Boat

Lachi Boat

Lachi Boat - Bekleidungsgeschäft mit handgefertigen Artikel Made in Italy.

mehr erfahren
Surfcenter Lido Blu

Surfcenter Lido Blu

Das Surfcenter Lido Blu - der ideale Ausgangspunkt um sich dem puren Surfspaß hinzugeben.

mehr erfahren
Bildnachweis: Thilo Weimar - gardasee.de

Mit der Bahn
zum Gardasee

Anreisetipp

Im EuroCity der DB/ÖBB reisen Sie entspannt und ohne Stau über den Brenner, fast direkt bis an Ihr Urlaubsziel am Gardasee.