Sehenswürdigkeiten in Trento

Sehenswürdigkeiten in Trento


Trento zeigt sich bereits in seinem Stadtbild als Mischung aus österreichischer und italienischer Kultur. Die Farben der Palazzi mischen sich mit mitteleuropäischer Architektur.

Eine beeindruckende Bergwelt, allen voran der Hausberg Monte Bondone, ist dabei steter Begleiter und Hintergrund für die Barock- und Renaissance-Stadtpanoramen, die sich dem Besucher bieten.
Im Folgenden haben wir einige Sehenswürdigkeiten dieser bezaubernden Stadt für Sie herausgesucht.

Trento Card

Die Provinz Trento bietet eine Sammelkarten an, mit denen man die freien Eintritt in allen Museen der Stadt hat und mit der die öffentlichen Verkehrsmittel sowie die Trento-Sardagna-Seilbahn frei genutzt werden können. Die Trento Card erlaubt ferner den freien Eintritt in allen archäologischen Stätten und bei von der Stadt organisierten Veranstaltungen. Viele Sportzentren, Restaurants und Geschäfte bieten Ermäßigungen für Trento Card-Besitzer. Die Sammelkarte für 24 Stunden kostet 10 Euro, für 48 Stunden kostet sie 15 Euro. Ausführliche Informationen und die Karte selbst finden sie in allen Touristeninformationen.

mehr erfahren

Luftfahrtmuseum „Gianni Caproni“

Am Flugplatz von Mattarello befindet sich das Museum des Luftfahrtingenieurs „Gianni Caproni“, das ca. 20 historische Flugzeuge zur Schau stellt. Gianni Caproni hat 1908 seine erste Flugzeugwerkstatt gegründet.

mehr erfahren

Vom 13. Jh. bis zum Jahr 1803 waren kirchliche und weltliche Herrschaft in Trento eins und das Castello Buonconsiglio war das Machtzentrum der fürstlichen Bischöfe, die über die Stadt regierten. Das beliebte Touristenziel wurde als Festung erbaut und sein Augustus-Turm ragt auch heut noch über das Stadtbild hinaus. Es gilt als eines der größten befestigten Stadtschlösser des Alpenraums und beherbergt Kunstschätze, wie den um das Jahr 1400 entstandenen „Freskenzyklus der Monate“, eines der bedeutendsten gotischen Kunstwerke Europas.
Der St. Vigilius gewidmete Dom von Trento wurde bereits im 13. Jh. in Auftrag gegeben, zu seiner heutigen Form gelangte er allerdings erst über die Jahrhunderte. Mitte des 16. Jh.s war der Dom Schauplatz der katholischen Gegenreform mit dem Konzil von Trento, des bedeutendsten historischen Ereignissees der Stadt. Piazza Duomo und sein barocker Neptunbrunnen aus dem 18. Jh. sind Mittelpunkt und Wahrzeichen von Trento zugleich.
Die zum MART gehörende Galleria Civica von Trient ist gleichzeitig Ausstellungsraum, Kreativitäts- und Informationszentrum zur Zeitgenössischen Kunst und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Dom.
Der imposante Adler von Vaia bewacht die Täler und herrlichen Landschaften des Trentino!
Der Drache von Vaia war eine imposante Holzskulptur, geschaffen von dem international renommierten Künstler Marco Matalar.
Der imposante Greif von Vaia bewacht die Täler und herrlichen Landschaften des Trentino!
Der imposante Hirsch von Vaia bewacht die Täler und herrlichen Landschaften des Trentino!
Die imposante Wölfin von Vaia bewacht die Täler und herrlichen Landschaften des Trentino!
Das Museum des Trentiner Alpenvereins SAT ist der Welt der Berge gewidmet. Neben zahlreichen Ausstellungsstücken und Dokumenten über die lokale Bergsteigertradition befindet sich im „Casa della SAT“ auch das Alpeninformationsbüro „Montagna SAT informa“.
Die 2000 Jahre alten Reste des römischen Tridento lassen sich heute einige Meter unter dem Stadtpflaster des Sas, zwischen Teatro Sociale und Piazza Cesare Battisti bewundern. Auf 1.700 qm Ausgrabungsfläche sind ein gepflasterter Straßenabschnitt, ein Teil der Einfriedungsmauer, Überreste eines Turms, der später in ein Stadttor umgewandelt wurde, ein Wohnhaus mit Mosaiken und eine Werkstatt zu bewundern.
Das 1819 im Palazzo Festi eingeweihte Teatro Sociale gehört zu den schönsten Theatern Südtirols.
Die lange Kirchenherrschaft über die Stadt ist in zahlreichen kunsthistorischen Zeugnissen nachzuvollziehen, die heute im Tridentiner Diözesanmuseum, dem Museo Diocesano Tridentino, ausgestellt sind. Darunter befinden sich viele Schriften, Skulpturen, Wandteppiche und Goldschmiedekunst. Teil des Museums bildet auch der Castelletto dei Vescovi, der frühere Bischofssitz.

Das könnte Sie auch interessieren


Palazzo Maffei

Palazzo Maffei

Einer der schönsten Paläste von Verona ist seit kurzem für das Publikum geöffnet und erwartet die Gäste mit einer beeindruckenden Kunstausstellung.

mehr erfahren
Museo dell'Aeronautica Gianni Caproni

Museo dell'Aeronautica Gianni Caproni

Das Flugzeugmuseum Gianni Caproni von Trento ist Teil der Museen des Trentino, und dem Flugzeugpionier gewidmet, der mit vielen historischen Modellen eine interessante Ausstellung zusammengestellt hat.

mehr erfahren
MUSE Museo delle Scienze

MUSE Museo delle Scienze

Das MUSE oder Museo delle Scienze von Trento ist ein hochmodernes von Renzo Piano entworfenes Naturkundemuseum in Trient.

mehr erfahren
Franciacorta Village

Franciacorta Village

Franciacorta Village: exklusives Einkaufserlebnis der besten Marken mit Rabatten von bis zu 70%.

mehr erfahren
Elda Slow Restaurant

Elda Slow Restaurant

Die Slow Food Philosophie prägt die Küche von Andrea, der die Gäste mit raffinierten Gerichten aus heimischen Lebensmitteln verwöhnt. In diesem Naturparadies hatte 1949 Großmutter Elda ein kleines Gasthaus eröffnet und mit grande passione Einheimische und Wanderer mit typischen Gerichten bekocht. Ihre Enkel führen diese Leidenschaft weiter.

mehr erfahren
Bildnachweis: Fotos: isock - krasnevsky

Mit der Bahn
zum Gardasee

Anreisetipp

Im EuroCity der DB/ÖBB reisen Sie entspannt und ohne Stau über den Brenner, fast direkt bis an Ihr Urlaubsziel am Gardasee.