Arena di Verona

Arena di Verona


Geschichte
Im ersten Jahrhundert nach Christus für die Austragung von Gladiatorenspielen erbaut, ist die Arena von Verona heute das besterhaltene römische Amphitheater der Welt. Nach dem Untergang des Römischen Reichs nutzte man sie für Turniere, Kampfspiele, Stierkämpfe, Tanz-, Zirkus- und Theatervorstellungen.

Heute als Freilichtopernhaus weltweit berühmt
Anlässlich des 100. Geburtstages von Giuseppe Verdi wurde dann am 10. August 1913 mit der Aida erstmals eine Oper im inzwischen berühmtesten „Opernhaus“ unter freiem Himmel aufgeführt – die Opernfestspiele waren geboren. Damals wie heute beeindruckt die Akustik in der Arena, deren elliptische Form in der Länge 138 Meter misst und in der 22.000 Zuschauer Platz finden. Die Musik, die bei den Festspielen bis heute nicht elektronisch verstärkt wird, fließt so harmonisch, als befände man sich in einem geschlossenen Opernhaus.


Ausflüge vom Gardasee nach Verona
Vom Gardasee aus ist es nur ein Katzensprung bis nach Verona. Gerade einmal 20 km trennten "Die Schöne an der Etsch" vom Seeufer und so ist es kein Wunder, dass die Stadt zu den beliebtesten Ausflugszielen für Gardaseeurlauber zählt.
So planen Sie ihren Tagesausflug nach Verona


Opern-Shuttle-Bus Gardasee-Arena und zurück
Während des Opernfestivals wird ein Shuttle-Service angeboten, der Opernfreunde direkt vom Gardasee zur Arena und auch wieder zurück bringt.

Arena di Verona Transfer ist ein Shuttle-Service mit Reiseführer, der eine Vielzahl an Hotels am Gardasee direkt anfährt und Operngäste mit einer Reisebegleitung nach Verona und auch wieder zurück bringt. In Verona steht noch ein bisschen Freizeit vor der Oper zur Verfügung, um sich die wundervolle Stadt anschauen zu können.
Folgende Orte am See werden vom Arena di Verona Transfer angefahren: Limone sul Garda, Riva del Garda, Torbole sul Garda, Nago, Navene, Malcesine, Cassone, Assenza, Porto, Brenzone sul Garda, Marniga, Castelletto, Pai, Torri del Benaco, Garda, Bardolino, Cisano, Lazise, Pacengo, Peschiera del Garda.
Infos und Buchung über unseren Partner LakeGardaTravels

Opera Bus Service ist ein öffentlicher Busservice, der Opernbesucher von der Haltestelle in Piazza Cittadella 30 Minuten nach Beendigung der Vorstellung zurück an den Gardasee bringt. Die Hinfahrt nach Verona erfolgt mit einem der Linienbusse (163-164-185) die den See mit der Stadt verbinden. Folgende Orte am See werden vom Opera Bus Service angefahren: Peschiera del Garda, Lazise, Bardolino, Garda, Torri del Benaco, Brenzone sul Garda und Malcesine.
Preis für eine einfache Fahrt: 10 Euro (Reservierung ist obligatorisch)


Informationen zu den jährlichen Opernfestspielen finden Sie hier:

Programm für Juni

Programm für Juli

Programm für August


>> Infos zur Stadt Verona

>> Buslinien zwischen Verona und dem Gardasee

Das könnte Sie auch interessieren


Weingut Agricola Castellani

Weingut Agricola Castellani

Agricola Castellani ist ein kleines Familienunternehmen in den östlichen Hügeln des Gardasees, das seit 30 Jahren vor allem biologischen Wein, aber auch Oliven, Obst, Honig und Marmeladen erzeugt.

mehr erfahren
Jako Wine

Jako Wine

Eine neues, spannendes Weingut! Hier bekommt der Weinliebhaber nicht nur die typischen Weine aus der Gardaseeregion, sondern eine breite Auswahl an fantastischen Weinen aus verschiedenen Regionen.

mehr erfahren
NaNà Maison

NaNà Maison

Modegeschäft für Damen im Herzen Veronas.

mehr erfahren
Golf Club Verona

Golf Club Verona

Eingebettet in die sanften Weinhügel des Custoza-Gebiets schmiegt sich der bezaubernde Golfplatz perfekt in die Landschaft.

mehr erfahren
Piper - Bar Restaurant & more

Piper - Bar Restaurant & more

Mit toller Lounge Bar und Blick auf Verona!

mehr erfahren
Bildnachweis: Arena Festival - Ennevi

Mit der Bahn
zum Gardasee

Anreisetipp

Im EuroCity der DB/ÖBB reisen Sie entspannt und ohne Stau über den Brenner, fast direkt bis an Ihr Urlaubsziel am Gardasee.