Vom Gardasee nach Venedig

Venedig ist immer eine Reise wert ... und vom Gardasee aus auf jeden Fall einen Ausflug.

Mit der Bahn
Von allen Bahnhöfen des Gardasees bestehen Direktverbindungen nach Venedig.

Von Rovereto aus fährt der Eurocity von DB und ÖBB in nur 1:51 Std. ab 24,00 Euro für die einfache Fahrt ohne Umsteigen nach Venedig (Venezia S.Lucia) . Von Verona aus nur 1:17 Std. und kostet ab 14,90 Euro pro Fahrt. Alternativ fährt von Verona aus der Eurostar von Trenitalia "Freccia" in der gleichen Fahrtzeit ab 19,90 Euro pro Fahrt. Von Desenzano del Garda/Sirmione aus fahren die "Frecce" ab 20,00 Euro und benötigen 1:32 Std., von Peschiera del Garda in 1:26 Std. ab 27 Euro.

Ticketkauf
Für alle Verbindungen nach und in Italien können direkt über die Buchungsmaske der DB auf diesem Portal Fahrkarten erworben werden. Alternativ können die Reisezentren der DB im Bahnhof von Bozen und Verona weiter helfen. Auch der direkte Fahrscheinerwerb an Bord ist möglich. Es kann also nichts schief gehen!

DB-Ticketbüro Verona
Im Bahnhof "Verona Porta Nuova"
Piazza XXV Aprile
Öffnungszeiten:
Mo-Sa 08:00-18:00 Uhr

Mit dem Bus
Vom Gardasee aus existiert von Ende Mai bis Anfang Oktober 2018 eine direkte Busverbindung nach Venedig, die Riva del Garda am Nordzipfel des Sees und weitere Gardaseeorte direkt mit Venedig verbindet. Der Bus fährt dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags am frühen Morgen in Richtung Venedig und kehrt mit Abfahrt am Nachmittag in Venedig gegen Abend wieder an den Gardasee zurück.

Die genauen Fahrpläne können Sie auf der Website von ATV Verona finden.

Mit dem Auto
Mit dem Auto ist man über die A4 sehr schnell in Venedig. Es stellt sich in der komplett autofreien Lagunenstadt nur die ewige Parkplatzfrage. Parkhäuser und Parkplätze gibt es am Brückenkopf, rund um den einzigen Platz, den man mit dem Auto noch erreicht, aber diese sind zur Hauptsaison schnell belegt und die Gebühren sind gesalzen. Am teuersten (etwa 30 Euro pro Tag) ist das komunale Parkhaus direkt an Piazzale Roma. Etwas günstiger parkt man, wenn man sich rechts an den Parkplätzen der "Parcheggi Tronchetto" orientiert. Hier kann das Auto für ca.15 Euro schon einmal 12 Stunden stehen.

Eine günstige und gerade von Langzeitparkern bevorzugte Alternative ist es, das Auto auf der Landseite der Lagune in Mestre stehen zu lassen und mit dem Autobus nach Venedig zu fahren.

Berechnet man Benzinkosten und Autobahngebühren (Peschiera-Venezia ca. 13 Euro einfache Fahrt), so kann man durchaus in der Variante mit Bus und Bahn eine komfortable Alternative sehen.

Bildnachweis: T. Lepel